Will My Parents Come to See Me

Was er sich als seine letzte Mahlzeit wünsche, möchte die Gefängniswärterin wissen. „Fleisch und eine Cola“, antwortet der junge Insasse. Sie kennt die vorgeschriebenen Abläufe und begleitet ihn durch seinen letzten Tag. Es ist ein schwerer Gang, dem Unabwendbaren entgegen. „Werden meine Eltern kommen, um mich zu sehen?“, fragt er leise.
von Mo Harawe
mit Xaliimo Cali Xasan, Shucayb Abdirahman Cabdi, Maxamed Axmed Maxamed, Mohamed Hirsi, Geenyada Madaw, Faysal Colaad Muxumed, Guuleed Xasan Saleebaan
Deutschland / Österreich / Somalia 2022 Somali 28’ Farbe, 2K DCP Weltpremiere

Mit

  • Xaliimo Cali Xasan (Hodan)
  • Shucayb Abdirahman Cabdi (Farah)
  • Maxamed Axmed Maxamed (Boqor)
  • Mohamed Hirsi (Imam)
  • Geenyada Madaw (Geenyo)
  • Faysal Colaad Muxumed (Xiirane)
  • Guuleed Xasan Saleebaan (Alifle)

Stab

Regie, BuchMo Harawe
KameraSteven Samy
MontageAlexander von Piechowski
TonMohamed Abdinur Isse
MusikAbwaan Xuseen Aw-Faarax
Produzent*innenMo Harawe, Alexander von Piechowski, Nuh Musse Birjeeb, Ahmed Farah

Produktion

Mo Harawe

Alexander von Piechowski

Nuh Musse Birjeeb

Mo Harawe

Harawe wurde in Mogadischu geboren. Auf einer Kunstschule in Somalia entdeckte er die Leidenschaft fürs Kino. Seit 2009 lebt er in Österreich. Er studiert Visuelle Kommunikation sowie Film und realisiert Kurzfilme, welche auf internationalen Filmfestivals gezeigt und ausgezeichnet wurden. Er ist auch als Drehbuchautor für den Spielfilmbereich aktiv. Für das Drehbuch zu Life on the Horn erhielt er den Thomas-Pluch-Drehbuchpreis 2021.

Filmografie

2014 The Other Side; Kurzfilm 2015 Identity 2016 One Last Moment; Kurzfilm 2018 The Story of the Polar Bear that Went to Africa; Kurzfilm 2019 1947; Kurzfilm 2020 Life on the Horn; Kurzfilm 2022 Will My Parents Come to See Me; Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022