Comedy Queen

Mama, du hast immer geweint. Und dann bist du gestorben. Jetzt weinen alle anderen. Außer mir. Ich weigere mich zu weinen. Ich will nicht wie du sein. Ich will nicht depressiv sein und sterben.

Weinen will Sasha nicht. Sie ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben genommen hat. Um nicht so zu werden wie sie, stellt die 13-Jährige eine Überlebensliste auf. Erstens: die langen Haare abschneiden, zweitens: keine Bücher mehr lesen, drittens: sich niemals um ein lebendiges Wesen kümmern und viertens: eine Comedy Queen werden, um den Vater wieder zum Lachen zu bringen. Auf dem Weg dorthin kann Sasha auf die Unterstützung von Freund*innen und Familie zählen, auch wenn diese manchmal ratlos zurückbleiben. Unter anderem, wenn Sasha einen ihrer schlechten Witze zum Besten gibt. Sanna Lenken beweist erneut ein sensibles Gespür für das Gefühlsleben ihrer Protagonistin und zeigt, wie Trauer und Wut sich durch echten Humor verwandeln lassen. Und durch einem alt bekannten Ohrwurm.
von Sanna Lenken
mit Sigrid Johnson, Ellen Taure, Oscar Töringe, Iggy Malmborg, Adam Daho
Schweden 2022 Schwedisch 93’ Farbe empfohlen ab 10 Jahren

Mit

  • Sigrid Johnson (Sasha)
  • Ellen Taure (Märta)
  • Oscar Töringe (Abbe)
  • Iggy Malmborg (Ossie)
  • Adam Daho (John)

Stab

RegieSanna Lenken
BuchLinn Gottfridsson, nach dem Roman „Comedy Queen“ von Jenny Jägerfeld
KameraSimon Pramsten
MontageAndreas Nilsson
MusikIrya Gmeyner, Martin Hederos
Sound DesignAndreas Franck
TonJesper Miller
Production DesignMarika Åkerblom
KostümEmelie Henriksson
MaskeDaniela Megarelli
CastingCatrin Wideryd
RegieassistenzTed Jönsson
Production ManagerDenise Carlford
Produzent*innenRebecka Lafrenz, Anna Anthony
Koproduzent*innenPeter Possne, Yaba Holst, Charlotta Denward, Anna Croneman
KoproduktionFilm i Väst, Trollhättan
SF Studios, Stockholm
Sveriges Television, Stockholm

Produktion

Weltvertrieb

REinvent Studios

reinvent.dk reinvent.dk

Sanna Lenken

Geboren 1978 in Göteborg, Schweden. Sie studierte am Dramatiska Institutet in Stockholm sowie am European Film College in Dänemark. Nach mehreren erfolgreichen Kurzfilmen wie Eating Lunch und der Serie Double Life gab sie 2015 ihr Spielfilmdebüt mit My Skinny Sister, für den sie mit dem Gläsernen Bären auf der Berlinale sowie dem Publikumspreis auf dem Göteborg Film Festival ausgezeichnet wurde. Sie ist Berlinale Talents Alumna. Ihre jüngsten Arbeiten sind die beliebte Serie Thin Blue Line für das schwedische Fernsehen und die Viaplay-Serie Thunder in My Heart.

Filmografie

2004 Skallgång (Search Party); Kurzfilm 2008 Valborg; Kurzfilm · Travemunde Trelleborg; Kurzfilm 2010 Yoghurt · Dubbelliv (Double Life); TV-Serie, 23 Folgen 2013 Äta lunch (Eating Lunch); Kurzfilm 2015 Min lilla syster (My Skinny Sister) 2017 Nattbarn (Night Children); Kurzfilm 2019 Tunna Blå Linjen (Thin Blue Line); TV-Serie 2020 Thunder in My Heart; TV-Serie 2022 Comedy Queen

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022