Tytöt tytöt tytöt

Girl Picture
„Sollte man es nicht auf den ersten Blick spüren?“ – „Wie deprimierend wäre das, wenn’s wahr wäre!“

Es ist Freitagabend und wie jede Woche stellen sich die Freundinnen Rönkkö und Mimmi mit unbändiger Lust auf Leben und Liebe der finnischen Winterdunkelheit entgegen. Rönkkö sticht auf jeder Party mit ihrem eigenwilligen Witz hervor und liebt die Aufmerksamkeit der Jungs. Aber wie folgt auf Begehren Befriedigung? Wenn in Mimmis Bauch die Wut wächst, rutscht ihr schon mal der Hockeyschläger aus. Doch als sie sich in die ehrgeizige Eiskunstläuferin Emma verliebt, scheint alles plötzlich licht und hell. Episodisch erzählt Alli Haapasalo von Freundinnenschaft und von drei aufregenden Charakterköpfen, die der Wirklichkeit Träume zu entreißen versuchen und dabei Beziehungen und Sexualität neu buchstabieren.
von Alli Haapasalo
mit Aamu Milonoff, Eleonoora Kauhanen, Linnea Leino, Mikko Kauppila, Amos Brotherus, Bruno Baer, Nicky Laaguid, Sonya Lindfors, Cécile Orblin, Oona Airola
Finnland 2022 Finnisch,  Französisch 101’ Farbe empfohlen ab 14 Jahren

Mit

  • Aamu Milonoff (Mimmi)
  • Eleonoora Kauhanen (Rönkkö)
  • Linnea Leino (Emma)
  • Mikko Kauppila (Jarmo)
  • Amos Brotherus (Sipi)
  • Bruno Baer (Kalle)
  • Nicky Laaguid (Henkka)
  • Sonya Lindfors (Tarja)
  • Cécile Orblin (Karoliina)
  • Oona Airola (Sanna)

Stab

RegieAlli Haapasalo
BuchIlona Ahti & Daniela Hakulinen
KameraJarmo Kiuru
MontageSamu Heikkilä
Sound DesignAnne Tolkkinen
Production DesignLaura Haapakangas
KostümRoosa Marttiini
MaskeKaisu Hölttä
RegieassistenzTom Saxman
Production ManagerInka Hietala
Produzent*innenLeila Lyytikäinen, Elina Pohjola

Alli Haapasalo

Die finnische Regisseurin und Autorin wurde 1977 in Helsinki geboren. Sie studierte am Filmdepartment der Hochschule für Kunst und Design Helsinki und an der Tisch School of the Arts der New York University. 2016 legte sie mit Syysprinssi (Love and Fury) ihren Debütfilm vor. Tytöt tytöt tytöt ist ihr dritter Langfilm.

Filmografie (Auswahl)

2009 Kukkulan Kuningas (On Thin Ice); Kurzfilm 2013 Nyrkki (Shadowlines); Serie, Staffel 1, 4 Folgen 2015 Hurricane, Brooklyn; Kurzfilm 2016 Syysprinssi (Love and Fury) 2017 Postilokero 347 (P.O. Box 347); Dokumentarfilm 2019 Pikku juttu (No Big Deal); Kurzfilm · Tottumiskysymys (Force of Habit) 2020 Älä tee väärin (Doing the Right Thing); Kurzfilm 2021 Tytöt tytöt tytöt (Girl Picture)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022