Schweigend steht der Wald

The Silent Forest
Ausgerechnet im Oberpflälzer Wald absolviert Anja ihr Forstpraktikum. Hier verschwand ihr Vater vor 20 Jahren auf ungeklärte Weise. Nach einer bedrohlichen Begegnung mit dem geistig zurückgebliebenen Xaver, der kurz darauf seine bettlägerige Mutter erschlägt, vermutet Anja, er könnte vielleicht auch ihren Vater ermordet haben. Spuren von Grabungen im Waldboden, auf die sie während ihrer Kartierungsarbeiten stößt, bestärken sie in ihrem Verdacht. Rupert, den Anja noch aus Kindertagen kennt, verliebt sich zwar in sie, doch ihre Fähigkeit, den Wald zu lesen, betrachtet er argwöhnisch und hat genau wie die Alten im Dorf kein Interesse an weiteren Nachforschungen. Zu riskant ist der drohende Imageschaden für die Region. Dann wird die skelettierte Leiche von Anjas Vater gefunden. Tatsächlich deutet alles auf Xaver als Täter hin, erst recht, als er kurz darauf Selbstmord begeht. Skeptisch gegenüber der wundersam schnellen Aufklärung des Falls wird Anja den Eindruck nicht los, auf ein Geheimnis gestoßen zu sein.
von Saralisa Volm
mit Henriette Confurius, Robert Stadlober, Noah Saavedra, August Zirner, Johanna Bittenbinder, Christoph Jungmann, Johannes Herrschmann
Deutschland 2022 Deutsch 95’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Henriette Confurius (Anja Grimm)
  • Robert Stadlober (Konrad Dallmann)
  • Noah Saavedra (Rupert Gollas)
  • August Zirner (Gustav Dallmann)
  • Johanna Bittenbinder (Waltraud Gollas)
  • Christoph Jungmann (Xaver Leybach)
  • Johannes Herrschmann (Franz Gollas)

Stab

RegieSaralisa Volm
BuchWolfram Fleischhauer
KameraRoland Stuprich
MontageDaniel Kundrat
MusikMalakoff Kowalski
Sound DesignNiklas Kammertöns
TonMarc Parisotto
SzenenbildRenate Schmaderer
KostümTeresa Grosser
MaskeStefanie Heiss
CastingStephanie Maile
RegieassistenzLars Kornhoff
ProduktionsleitungPatrick Volm-Dettenbach
Produzent*innenSaralisa Volm, Ingo Fliess

if… Productions

Weltvertrieb

Blue Fox Entertainment

Saralisa Volm

Als studierte Kunsthistorikerin versucht die 1985 geborene Filmemacherin, Autorin, Schauspielerin und Produzentin in ihrer Arbeit immer wieder die Grenzen zwischen Film, Text und bildender Kunst auszuloten. Sie veröffentlichte bereits mehrere Bücher und das Hörspiel „Wir haben keine Krise!“ für Deutschlandfunk Kultur, bei dessen Umsetzung sie auch die Regie übernahm. Sie ist Koautorin von Als Susan Sontag im Publikum saß (Regie: RP Kahl), der 2022 ins Kino kommt, und übernahm darin die Rolle der Germaine Greer. Schweigend steht der Wald ist ihr Langfilmdebüt als Regisseurin.

Filmografie

2018 Am Draht der Zeit; Kurzfilm 2022 Schweigend steht der Wald

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022