Le Chêne

Heart of Oak | Die Eiche – Mein Zuhause
Es war einmal eine 210 Jahre alte Eiche, mächtig wie der Weltenbaum, Mittelpunkt eines Kosmos im Kleinen: Hüterin des natürlichen Gleichgewichts und Rund-um-die-Uhr-Hotel für freundliche Logiergäste, gerissene Schmarotzer und skrupellose Räuber. Die Liebe zur Natur hat Laurent Charbonnier und Michel Seydoux zu einem spektakulären Abenteuer-Naturfilm der besonderen Art inspiriert, der in monatelangen Dreharbeiten in der üppigen Landschaft der Sologne entstand. Für die opulente Produktion wählte das Regie-Duo ungewöhnliche Protagonisten: Eichhörnchen, Spechte, Rüsselkäfer, Eichelhäher, Ameisen, Feldmäuse. Dieser quicklebendigen Gesellschaft gewährt die majestätische Eiche nicht nur Kost und Logis, sondern auch Schutz im Wechsel der Jahreszeiten. Der Film verzichtet auf einen Begleitkommentar, der die poetische Harmonie nur stören würde. Es ist die Natur selbst, die hier zu Wort kommt; nur sporadisch werden mit Musik überraschende humoristische Akzente gesetzt. Wenn sie ungestört gedeihen, wachsen manche Eichen in 500 oder gar 1000 Jahren zu Kraftsymbolen heran, die jedem achtsamen Wanderer Ehrfurcht einflößen. Le Chêne
steigert diese Ehrfurcht zum aufregenden Erlebnis.
von Laurent Charbonnier, Michel Seydoux Frankreich 2021 Ohne Dialog,  französische Zwischentitel 80’ Farbe Dokumentarische Form empfohlen ab 6 Jahren

Stab

RegieLaurent Charbonnier, Michel Seydoux
BuchMichel Fessler, Michel Seydoux, nach einer Idee von Laurent Charbonnier
KameraMathieu Giombini, Laurent Charbonnier, Samuel Guiton
MontageSylvie Lager
MusikCyrille Aufort, Original-Song von Tim Dup
TonMartine Todisco, Samy Bardet, Philippe Penot, Marc Doisne
SzenenbildDavid Faivre
RegieassistenzJulien Le Roux
ProduktionsleitungPhilippe Baisadouli
Produzent*innenBarthélémy Fougea, Michel Seydoux
Ausführende*r Produzent*inMichel Seydoux
Koproduzent*inSidonie Dumas
KoproduktionGaumont, Neuilly-sur-Seine

Produktion

Camera One

Winds

Weltvertrieb

Gaumont

Laurent Charbonnier

Der anerkannte und vielfach preisgekrönte Tierfilmspezialist Laurent Charbonnier wandte sich nach einer ersten Annäherung an das Medium über die Fotografie schon früh dem bewegten Bild zu. Als Produzent, Regisseur oder Kameramann hat er in über 30 Jahren mehr als 60 Dokumentarfilme gedreht und war auch an den Dreharbeiten zu Spielfilmen beteiligt. Sein Film Les animaux amoureux (Animals in Love – Tierisch verliebt) war für einen César als bester Dokumentarfilm nominiert.

Filmografie (Dokumentarfilme, Auswahl)

2007 Les animaux amoureux (Animals in Love) 2019 Chambord 2021 Le Chêne (Heart of Oak)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022

Michel Seydoux

Seine berufliche Laufbahn begann Michel Seydoux als Assistent des Präsidenten der OCCAJ, der Zentralen Organisation für Jugendlager und -aktivitäten in Frankreich. 1971 gründete er die Spielfilmproduktionsgesellschaft Camera One, deren Inhaber er ist. Als ehemaliger Vorsitzender der Air Littoral Holding war er bis 2017 auch Vorsitzender des Fußballvereins LOSC Lille. Derzeit ist er Mitglied des Verwaltungsrats von Gaumont und Mitglied des Vorstands von Pathé. Er hat zahlreiche Filme produziert oder koproduziert. Le Chêne ist sein Debüt als Regisseur.

Filmografie

2021 Le Chêne (Heart of Oak)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022