Der Passfälscher

The Forger
Berlin, 1942. Cioma Schönhaus ist entschlossen, sich von den Nazis nicht die Liebe zum Leben nehmen zu lassen. Sein Talent, Dokumente – insbesondere Pässe – zu fälschen, nutzt der junge jüdische Mann als Möglichkeit, um sich und anderen zu helfen und der Deportation zu entkommen. Mit der Fähigkeit, neue Identitäten zu erschaffen, seinem Einfallsreichtum und Charme entgeht er den Behörden: Zusammen mit seinen Freund*innen Det und Gerda gelingt es ihm, vor aller Augen eine Scheinexistenz aufzubauen. Sogar eine zarte Liebe in scheinbar hoffnungslosen Zeiten ist ihm vergönnt. Doch je mehr Leben die drei retten, desto fester zieht die Schlinge sich um sie zu.
Der Passfälscher basiert auf einer wahren Geschichte, auf deren Faszination und Kraft die Regisseurin und Drehbuchautorin Maggie Peren voll und ganz vertraut. Besonders hervorzuheben ist die gelungene Besetzung mit den jungen Schauspieler*innen Luna Wedler, Jonathan Berlin und Louis Hofmann. Letzterem gelang bereits in früheren Arbeiten die überzeugende Darstellung jener Mischung aus zögerlichem Mut, Unschuld, sogar Reinheit selbst in dunkelsten Zeiten, die zweifelsohne auch für den 21-jährigen Fälscher, den er hier darstellt, ein Schlüssel zum Überleben ist.
von Maggie Peren
mit Louis Hofmann, Jonathan Berlin, Luna Wedler, Nina Gummich, André Jung, Marc Limpach, Yotam Ishay
Deutschland / Luxemburg 2022 Deutsch 116’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Louis Hofmann (Cioma Schönhaus)
  • Jonathan Berlin (Det Kassriel)
  • Luna Wedler (Gerda)
  • Nina Gummich (Frau Peters)
  • André Jung (Herr Dietrich)
  • Marc Limpach (Herr Kaufmann)
  • Yotam Ishay (Ludwig Lichtwitz)

Stab

Regie, BuchMaggie Peren
KameraChristian Stangassinger
MontageRobert Sterna
MusikMario Grigorov
Sound DesignAndré Bendocchi-Alves
TonYves Bémelmans
SzenenbildEva-Maria Stiebler
KostümDiana Dietrich
MaskeKatja Alexis-Reinert
CastingAn Dorthe Braker, Karimah El-Giamal, Bady Minck
RegieassistenzKorbinian Wandinger
ProduktionsleitungBénédicte Hermesse
Produzent*innenAlexander Fritzemeyer, Martin Kosok
Koproduzent*innenBady Minck, Alexander Dumreicher-Ivanceanu, Dietrich Kluge, Jutta Lieck-Klenke
KoproduktionAmour Fou Luxembourg, Ettelbruck
Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg

Produktion

DREIFILM

Maggie Peren

Geboren 1974 in Heidelberg. Sie studierte deutsche und englische Literatur sowie Psychologie in München. Seit 1999 ist sie als Drehbuchautorin erfolgreich und gewann unter anderem den Deutschen Filmpreis für das Beste Drehbuch. 2004 realisierte sie ihren ersten Kurzfilm, Hypochonder, drei Jahre später gab sie mit der Komödie Stellungswechsel ihr Langfilmdebüt als Regisseurin. Es folgte das Flüchtlingsdrama Die Farbe des Ozeans, das beim Internationalen Filmfestival Toronto uraufgeführt und mit dem Friedenspreis des Deutschen Films ausgezeichnet wurde. Der Passfälscher ist ihre vierter abendfüllender Spielfilm als Regisseurin.

Filmografie

2004 Hypochonder; Kurzfilm 2007 Stellungswechsel 2011 Die Farbe des Ozeans 2020 Hello Again – Ein Tag für immer 2022 Der Passfälscher (The Forger)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022