The Mauritanian

Der Mauretanier
Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wird der Mauretanier Mohamedou Ould Slahi von den US-Behörden verhaftet. Er wird verdächtigt, die Terroristen, die die gekaperten Flugzeuge in das World Trade Center steuerten, unterstützt oder gar angeworben zu haben. Jahrelang sitzt er ohne Anklage und Gerichtsverfahren im Gefangenenlager Guantánamo Bay ein. Die Anwältin Nancy Hollander nimmt sich allen Anfeindungen zum Trotz des Falls an und vertieft sich in die Materie, um dem zuständigen Militärstaatsanwalt Paroli zu bieten: Ausnahmedarsteller*innen Jodie Foster und Benedict Cumberbatch spielen diese beiden Figuren als charismatische Vertreter von Recht und Gesetz, die auf verschiedenen Seiten stehen, schließlich aber beide für die Wahrung ethischer Standards kämpfen. Tahar Rahim ist eine Idealbesetzung für den Angeklagten, denn er besitzt die wunderbare Gabe, uns im Unklaren zu lassen: Hat Slahi die ihm zur Last gelegten Verbrechen, die er auch gestanden hat – allerdings unter Folter –, begangen oder ist er tatsächlich ein Unschuldiger?
Der schottische Regisseur Kevin Macdonald behandelt in seinem anspruchsvollen Politthriller ein dunkles Kapitel der Geschichte der US-Justiz, gestützt auf das 2015 erschienene „Guantánamo-Tagebuch“, das Slahi in Gefangenschaft schrieb und das zum Bestseller wurde. Das Drehbuch löst nicht alle Rätsel und macht gerade damit deutlich, wie wichtig es ist, jeden Fall genau zu prüfen, selbst wenn eine ganze Nation sich empört.
von Kevin Macdonald
mit Jodie Foster, Tahar Rahim, Shailene Woodley, Benedict Cumberbatch
Vereinigtes Königreich 2021 Englisch 130’ Farbe Altersfreigabe FSK 12

Teil des Berlinale Summer Special

Mit

  • Jodie Foster (Nancy Hollander)
  • Tahar Rahim (Mohamedou Ould Slahi)
  • Shailene Woodley (Teri Duncan)
  • Benedict Cumberbatch (Lt. Col Stuart Couch)

Stab

RegieKevin Macdonald
BuchM.B. Traven, Rory Haines, Sohrab Noshirvani
KameraAlwin H. Küchler
MontageJustine Wright
MusikTom Hodge
Sound DesignGlenn Freemantle
TonMike Prestwood Smith
Production DesignMichael Carlin
KostümAlexandra Byrne
MaskeKerry Skelton
RegieassistenzHarry Boyd
CastingNina Gold
ProduktionsleitungJada Thwala
Produzent*innenAdam Ackland, Leah Clarke, Benedict Cumberbatch, Lloyd Levin, Beatriz Levin, Mark Holder, Christine Holder, Branwen Prestwood Smith, Michael Bronner
Ausführende Produzent*innenMicah Green, Daniel Steinman, Dan Friedkin, Michael Bloom, Maria Zuckerman, Ryan Heller, Zak Kilberg, Russell Smith, Robert Halmi, Jim Reeve, Rose Garnett, Robert Simonds, Adam Fogelson, John Friedberg
Co-Produzent*innenLarry Siems, Donald Sabourin, Mohamedou Ould Slahi

Produktion

SunnyMarch

Shadowplay Features

Wonder Street

Curlyhead Films

Kevin Macdonald

Der 1967 in Glasgow, Schottland, geborene Filmemacher, Produzent und Drehbuchautor realisierte zahlreiche preisgekrönte Dokumentarfilme, darunter Ein Tag im September (Oscar für den besten Dokumentarfilm 1999), Sturz ins Leere (BAFTA für den besten britischen Film des Jahres 2003), Life in a Day – Ein Tag auf der Erde (Panorama 2011) sowie verschiedene Künstlerbiografien, darunter Marley (BAFTA-nominiert). Zu Macdonalds erfolgreichsten Spielfilmen gehören Der letzte König von Schottland (BAFTA-Gewinner und Oscar für den besten Schauspieler, Forrest Whitaker), der Politthriller State of Play – Stand der Dinge und Black Sea.

Filmografie

1995 The Making of an Englishman; TV-Dokumentation 1996 Chaplin’s Goliath; Dokumentarfilm 1997 The Moving World of George Rickey; Dokumentarfilm · Howard Hawks: American Artist; TV-Dokumentation 1998 Donald Cammell: The Ultimate Performance; Dokumentarfilm 1999 One Day in September (Ein Tag im September); Dokumentarfilm 2000 A Brief History of Errol Morris; Dokumentarfilm · Humphrey Jennings: The Man Who Listened to Britain; Dokumentarfilm 2001 Being Mick; TV-Dokumentation 2003 Touching the Void (Sturz ins Leere); Dokumentarfilm 2004 Touching the Void: Return to Siula Grande; Kurz-Dokumentarfilm 2006 The Last King of Scotland (Der letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht) 2007 My Enemy’s Enemy; Dokumentarfilm 2013 State of Play (State of Play – Stand der Dinge) · Christmas in a Day; Dokumentarfilm 2011 Life in a Day (Life in a Day – Ein Tag auf der Erde); Dokumentarfilm, Panorama 2011 · Marley; Dokumentarfilm, Berlinale Special 2012 · The Eagle (Der Adler der Neunten Legion) 2014 How I Live Now 2016 Black Sea · Sky Ladder: The Art of Cai Guo-Quiang; Dokumentarfilm 2017 Oasis; TV-Film 2018 Whitney; Dokumentarfilm · Return to Podor; Dokumentarfilm 2020 Life in a Day 2020; Dokumentarfilm 2021 The Mauritanian

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021