Born of the * * * : On Zarathustra’s Going Under from Cairo to Oran

Dies ist Teil 3 des Versuchs, Ayreen Anastas’ Film aus dem Jahr 2007 neu zu bearbeiten, mit dem Friedrich Nietzsches „Also sprach Zarathustra“ auf die zeitgenössische arabische Welt übertragen werden sollte. Anstatt Nietzsches bahnbrechendes Werk bloß zu adaptieren oder neu zu inszenieren, arbeitet der Film weiter daran, Leben und Kunst heute neu zu denken – durch Begegnung zwischen Gesten, Einsichten, Visionen und Prophezeiungen, die der Name Nietzsche evoziert, und bestimmten Bedingungen, Fragen und Leiden, die den als „arabisch“ bezeichneten Gebieten zugeschrieben werden. Der Film ist weder Essay noch Performance, Dokumentar- oder Spielfilm; er ist vielmehr der Versuch Raum für etwas zu schaffen, das verweigert wird und das gleichzeitig selbst die Bestimmung von Ort, Volk und Zeit verweigert – und doch das ist, was am meisten begehrt wird.
*Der Film wird gleichzeitig mit der Vorführung inszeniert und geschnitten. Deshalb werden die beiden Vorführungen deutlich voneinander abweichen.
*Die Vorführung im silent green Werkstattkino kann als Nachtrag zur Premiere im Arsenal betrachtet werden. Die Künstler*innen versuchen dort zum ersten Mal, ihren Prozess des gleichzeitigen Produzierens und Zerlegens eines Films erfahrbar zu machen.
von Ayreen Anastas, Rene Gabri
mit Ayreen Anastas, Rene Gabri
Palästina / USA 2020 Arabisch,  Englisch,  Deutsch,  Französisch 90’ Farbe Weltpremiere Dokumentarische Form

Mit

  • Ayreen Anastas
  • Rene Gabri

Stab

Regie, BuchAyreen Anastas, Rene Gabri
KameraAyreen Anastas, Rene Gabri
MontageAyreen Anastas, Rene Gabri
MusikAyreen Anastas, Rene Gabri
Sound DesignAyreen Anastas, Rene Gabri
TonAyreen Anastas, Rene Gabri
SzenenbildAyreen Anastas, Rene Gabri
CastingAyreen Anastas, Rene Gabri
Ausführende Produzent*innenAyreen Anastas, Rene Gabri
Produzent*innenAyreen Anastas, Rene Gabri, Rrose Sélavy

Produktion

Parks Luksemburg

Ayreen Anastas, Rene Gabri

Die Künstler*innen Ayreen Anastas und Rene Gabri interessieren sich für das Kinoerlebnis als eine Erfahrung, die – ähnlich einer Klinik – einen Raum für die Veränderung unserer Welten, für Fürsorge, für das Nähren von Augen und Ohren und für das Heilen der Seelen bietet – insbesondere für jene, deren Welten bedroht bleiben, deren Stimmen ausgeblendet und von denen dem Jenseits überantwortet werden, die sich selbst im Zentrum der Geschichte und auf dem Sitz der sogenannten Macht wähnen.

Filmografie

1996 Less Confused Than I Was, More Confused Than I Should Be 1997 The City and Memory 1998 Borderline 1999 Self Portrait Video · Dating Videos · Splendor in the Grass Revisited 2001 Artistalk · Movements 2002 Confession Tapes · Music Videos · Love and Suicide · Library of Useful Knowledge 2003 What is Sixteen Beaver?; mit Pedro Lasch · M* of Bethlehem 2004 Know Fundamentalism · Eden Resonating · Istanbul, Why? 2005 Pasolini Pa* Palestine · 7 X 77; 9 Min. · Nyctalopia; mit e-Xplo 2006 All Strayed and Were Incapable of Using · The Loneliest One · Good Architecture · We Accepted the Misfortune But Misfortune Didn't Accept Us · What Everybody Knows · Nicest Life, Nicest Food, Nicest Water · Building Vacancy Maps · Valley of the Graces · What Has Passed 2008 The Meaning of Everything · Thus I spoke and ever so softly for I feared my thoughts and hinter thoughts 2009 case sensitive america · Die Vant 2010 testing nothing in a little room is the way to use the room and nothing is then lost and that is such a correction · After all these introductions I wish to say something · Kindred Spirits · Project for a Revolution in New York · Some People Have the Watch: Others Have the Time 2011 January 28, 2011 2012 Chronique d'un film with François Bucher · The Line is My Line and the Word is Mine · I want to go without you: fiction in the absence of proper names · Strike Film with The Indivisible or Inadmissable Committee 2013 A Continuous Film Altered Daily: Days 1-12 2014 A Geography of Palestine or The Storyteller · When we act or undergo, we must always be worthy of what happens to us · Bouazizi's Neighbor · Something for All the World · My Body and Mind is the World Too 2015 Notes Toward a New Theory of the Arabesque · They Went Away to Stay with Ben Morea · In the Presence of Absence, In the Absence of Objects Seen 2017 We Refugees · And You, What Do You Seek? 2018 An Untimely Film For Every One and No One; Forum Expanded 2018 2019 Outlines for a Communist Museum in Palestine; Forum Expanded 2019 · A Thanksgiving Prayer 2020 Letter to Harun: Postscript to What Everybody Knows · Born of the *  *  * : On Zarathustra's Going Under from Cairo to Oran; Forum Expanded 2020 2021 Black Bach Artsakh

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021