Xiao Wu

Artisan Pickpocket
Jia Zhang-kes Debütfilm erzählt die Geschichte des Taschendiebs Xiao Wu, der ziellos durch die Straßen der ärmlichen und schmutzigen Kleinstadt Fenyang treibt. Unsicherheit und Perspektivlosigkeit versucht er hinter einer großen Brille und coolem Auftreten zu verbergen. Dabei verliert er zunehmend den Boden unter den Füßen. Sein früherer Freund Xiao Yong will nichts mehr mit ihm zu tun haben, seine Liebe Mei Mei, die er in einer schmuddeligen Karaoke-Bar kennengelernt hat, brennt mit einem reicheren Mann durch und Xiao Wus Vater, der in einem kleinen Bergdorf lebt, wirft ihn nach einem Streit aus dem Haus. Am Ende wird Xiao Wu geschnappt und vor den Augen der ganzen Straße in Handschellen abgeführt. Überwiegend mit einem Ensemble aus Laiendarstellern gedreht, zeichnet Xiao Wu ein tristes Bild vom chinesischen Alltag. Der Film wurde 1998 im Forum der Berlinale uraufgeführt und machte den Regisseur sofort bekannt. Gezeigt wird die digital restaurierte Fassung des 16-mm-Films von 1998.
von Jia Zhang-ke
Mit Wang Hongwei, Zuo Baitao, Hao Hongjian
Volksrepublik China 1998 Mandarin 108’ Farbe, 4K DCP Weltpremiere der digital restaurierten Fassung im Vorführformat 4K DCP

Mit

  • Wang Hongwei (Xiao Wu)
  • Zuo Baitao (Mei Mei)
  • Hao Hongjian (Xiao Yong)

Stab

Regie, BuchJia Zhang-ke
KameraYu Lik-Wai
MontageLin Xiaoling
Sound DesignLin Xiaoling
TonZhang Yang
Production DesignLiang Jingdong
RegieassistenzGu Zheng
ProduktionsleitungWang Hongwei
Produzent*innenLi Kit Ming, Jia Zhang-ke

Produktion

Top Clever

Hongkong, Hongkong, China

Weltvertrieb

mk2 Films

Paris, Frankreich

+33 1 44673256

mk2films.com/ mk2films.com/

Jia Zhang-ke

Geboren 1970 in Fenyang, Volksrepublik China. Er studierte an der Beijing Film Academy und war mit seinem Spielfilmdebüt Xiao Wu 1998 zu Gast im Forum der Berlinale. Seitdem feierten seine Filme regelmäßig auf den großen europäischen Festivals Premiere. Still Life gewann 2006 den Goldenen Löwen in Venedig, A Touch of Sin wurde 2013 in Cannes mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet, Mountains May Depart und Ash Is Purest White liefen 2015 und 2018 im Wettbewerb von Cannes.

Filmografie

1998 Xiao Wu 2000 Platform 2001 In Public; Dokumentarfilm 2002 Unknown Pleasures 2004 The World 2006 Dong; Dokumentarfilm · Still Life 2007 Useless; Dokumentarfilm 2008 24 City 2010 I Wish I Knew; Dokumentarfilm 2013 A Touch of Sin 2015 Mountains May Depart 2018 Ash Is Purest White 2020 Yi zhi you dao hai shui bian lan; Dokumentarfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020