DAU. Natasha

Natasha und Olga arbeiten in der Kantine eines geheimen sowjetischen Forschungsinstituts. Hier schlägt das Herz des DAU-Kosmos, alle kommen vorbei: die Angestellten des Instituts, Wissenschaftler*innen und ausländische Gäste wie Luc Bigé. Mit ihm beginnt Natasha eine Affäre, nachdem sie sich mit Olga über die Liebe unterhalten und in die Haare gekriegt hat. In der Badewanne und bei heiteren Trinkspielen sinniert sie über ihre Liebhaber und bezeichnet bei dieser Gelegenheit den Franzosen als „sanft“. Doch der Geheimdienst unter der Leitung von Vladimir Azhippo interveniert. Für Natasha (und uns) eine „unsanfte“ Erfahrung. Auch wer nichts über Ilya Khrzhanovskiys DAU-Projekt weiß, eine großangelegte Simulation des totalitären Systems unter Stalin und danach, erkennt in den künstlerisch-politischen Dimensionen von DAU. Natasha ein radikales Kino zwischen Fiktion und Realität. In Zusammenarbeit mit Co-Regisseurin Jekaterina Oertel, Kameramann Jürgen Jürges und Laiendarsteller*innen wagt Khrzhanovskiy einen Blick in die Abgründe der Psyche und zeigt (un-)menschliche Extreme – als eine provokativ-grenzüberschreitende Erzählung über den Kampf um Macht und Liebe, als Analyse des Totalitarismus.
von Ilya Khrzhanovskiy, Jekaterina Oertel
Mit Natalia Berezhnaya, Olga Shkabarnya, Vladimir Azhippo, Alexei Blinov, Luc Bigé
Deutschland / Ukraine / Vereinigtes Königreich / Russische Föderation 2020 Russisch,  Ukrainisch,  Englisch 145’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Natalia Berezhnaya (Natasha)
  • Olga Shkabarnya (Olga)
  • Vladimir Azhippo (Azhippo)
  • Alexei Blinov (Blinov)
  • Luc Bigé (Luc)

Stab

Regie, BuchIlya Khrzhanovskiy, Jekaterina Oertel
KameraJürgen Jürges
MontageBrand Thumim
Sound DesignStefan Smith, Rob Walker
TonMaksim Demydenko
AusstattungDenis Shibanov
KostümLyubov Mingasitinova, Irina Tsvetkova, Olga Bekritskaya, Elena Bekritskaya
MaskeJekaterina Oertel
CastingInna Schorr, Asya Smekalova
RegieassistenzVera Levchenko, Inna Schorr
Produzent*inSergey Adonyev
Co-Produzent*innenSvetlana Dragayeva, Susanne Marian, Alexandra Timofeeva
Co-ProduktionPhenomen Ukraine, Kiew
Phenomen UK, London
Phenomen Films, Moskau

Produktion

Phenomen Berlin Filmproduktion

Berlin, Deutschland

Weltvertrieb

Coproduction Office

Paris, Frankreich

+33 1 56026000

coproductionoffice.eu coproductionoffice.eu

Ilya Khrzhanovskiy

Geboren 1975 in Moskau. Der Regisseur und Produzent schloss 1998 sein Studium an der staatlichen Filmhochschule in Moskau ab. Sein Debütfilm, 4, wurde mit dem Tiger Award des International Film Festival Rotterdam ausgezeichnet. Die Arbeit an DAU, einem multidisziplinären Projekt an der Schnittstelle zwischen Film, Kunst und Anthropologie, begann 2006.

Filmografie

2005 4 2020 DAU. Degeneratsia (DAU. Degeneration)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020

Jekaterina Oertel

Geboren 1966 in Sankt Petersburg (damals Leningrad), aufgewachsen in der DDR. Sie studierte an der Moskauer Film- und Theaterschule und wirkte als freiberufliche Maskenbildnerin an zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. Am DAU-Projekt ist sie seit 2008 beteiligt, sowohl als Make-up- und Hair-Designerin als auch in der Schnittregie.

Filmografie

2020 DAU. Natasha

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020