The Woman’s Film (Newsreel #55)

„Allein machen sie dich ein“, wussten schon Ton Steine Scherben. So könnte man auch Helke Sanders ersten mittellangen Spielfilm Eine Prämie für Irene überschreiben und den Dokumentarfilm The Woman’s Film des San-Francisco-Newsreel-Kollektivs. Sander porträtiert Irene, eine alleinerziehende Mutter und Arbeiterin in einer Waschmaschinenfabrik. Im Alltag lässt sie sich nichts gefallen, weder die Ungleichbehandlung im Betrieb noch die sexuelle Belästigung durch Männer. Doch klar ist: Ohne solidarische Geschlechtsgenossinnen wird sie keine Chance haben. Die Frauen in The Woman’s Film sind schon einen Schritt weiter, sie haben sich zu einer Frauenrechtsgruppe zusammengeschlossen und berichten hier in Interviews von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt in Beziehungen. Ein Stück ungefilterter Oral History, das die Militanz der frühen 70er Jahre wiederaufleben lässt.
von Women’s Caucus – San Francisco Newsreel USA 1971 Englisch 41’ Schwarz-Weiß, 16 mm Dokumentarische Form

Stab

Realisiert vonWomen's Caucus – San Francisco Newsreel, (Louise Alaimo, Judith Smith, Ellen Sorrin)

Women’s Caucus – San Francisco Newsreel

Das Filmkollektiv Newsreel wurde im Dezember 1967 in New York gegründet. Schnell entstanden zahlreiche weitere Newsreel-Gruppen in den USA, die 16-mm-Filme über die zeitgenössische Antikriegs- und die Frauenbewegung produzierten und vertrieben und eng miteinander vernetzt arbeiteten. Die Filmemacherinnen Judy Smith, Louise Alaimo und Ellen Sorrin initiierten 1970 in der in San Francisco ansässigen Newsreel-Gruppe die Dokumentation The Woman’s Film, an deren Produktion ausschließlich Frauen beteiligt waren.

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020