Angela – Portrait of A Revolutionary

Angela – das ist Angela Davis, die bei Drehbeginn 1969 noch unbekannt an der UCLA Philosophie lehrte, wenig später aber als engagierte Kommunistin mit dem Status einer Ikone im Gefängnis saß. Sie ist öffentlich und privat zu sehen: in Seminaren, bei Demonstrationen für die Rechte politischer Gefangener und der Black Panther sowie zu Hause am Schreibtisch. Free my brother, my sister, my people!
von Yolande du Luart USA / Frankreich 1971 Englisch 60’ Schwarz-Weiß, 16 mm Dokumentarische Form

Stab

Regie, BuchYolande du Luart
KameraRoger Andrieux, Yolande du Luart, Charles Barnett, Lynn Merrick, Betty Chen, Larry Roman, Brogan Depoar, Earl Samson, Vince Dyer, Joe Shearer
MontageMaryse Siclier, Jacqueline Meppiel
TonNancy Dowd

Yolande du Luart

Geboren 1932. Als Filmstudentin der University of California, Los Angeles (UCLA), drehte sie gemeinsam mit Kommiliton*innen den Dokumentarfilm Angela – Portrait of A Revolutionary. Als das FBI auf die Filmarbeiten der Gruppe aufmerksam wurde, ging du Luart zurück nach Frankreich, um den Film dort fertigzustellen. In den folgenden Jahren war du Luart als Übersetzerin tätig.

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020