The Cook, the Thief, His Wife & Her Lover

Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber
Allabendlich tafelt der Londoner Gangsterboss Albert Spica im Gourmetrestaurant „Le Hollandais“, das ihm selbst gehört. Im Kreise seiner Bandenmitglieder schikaniert er lautstark und brutal das Personal um den französischen Küchenchef. Vom schwadronierenden Albert unbemerkt, beginnt seine Frau Georgina eine Affäre mit einem Stammgast, in den sie sich im Verlauf kurzer sexueller Begegnungen ernstlich verliebt. Als Albert von diesen heimlichen Treffen in der Damentoilette, der Restaurantküche oder der Speisekammer erfährt, überkommt ihn ein unstillbarer Hunger nach Rache … Sex, Mahlzeiten und Gewalt: Peter Greenaways kunstvolle Studio-Inszenierung im Stil einer elisabethanisch-jakobäischen Rachetragödie bot der versierten Shakespeare-Schauspielerin Helen Mirren die Bühne für den gewagtesten Auftritt ihrer Karriere – sie bewältigte ihn mit Bravour. Ergreifender Höhepunkt der darstellerischen Tour de Force ist Helen Mirrens großer Monolog, in dem sie – aller modischen „Rüstungen“ von Star-Designer Jean-Paul Gaultier entblößt – Georginas Wandlung von einer vielfach missbrauchten, scheinbar schutzlosen Frau zur unerschrockenen Heldin und Megäre verkündet: „Albert, iss!“
von Peter Greenaway
Mit Richard Bohringer, Michael Gambon, Helen Mirren, Alan Howard, Tim Roth, Ciarán Hinds, Gary Olsen, Ewan Stewart, Ian Dury
Vereinigtes Königreich / Frankreich / Niederlande 1989 Englisch 124’ Farbe, 2K DCP Altersfreigabe FSK 18

Mit

  • Richard Bohringer
  • Michael Gambon
  • Helen Mirren
  • Alan Howard
  • Tim Roth
  • Ciarán Hinds
  • Gary Olsen
  • Ewan Stewart
  • Ian Dury

Stab

Regie, BuchPeter Greenaway
KameraSacha Vierny
MontageJohn Wilson
MusikMichael Nyman
TonGarth Marshall
AusstattungBen van Os, Jan Roelfs
KostümJean-Paul Gaultier
MaskeSara Meerman
Produzent*inKees Kasander

Produktion

Allarts Enterprises/Erato Films/Elsevier-Vendex Film Beheer

Zusatzinformationen

DCP: Park Circus, Glasgow

Peter Greenaway

Geboren 1942 in Newport, Wales. Arbeitete nach dem Studium als bildender Künstler und als Cutter beim Central Office of Information der britischen Regierung. Drehte zahlreiche Kurz- und Dokumentarfilme, die international beachtet wurden. Regelmäßige Zusammenarbeit mit Komponisten wie Philip Glass, John Cage, Michael Nyman. Sein Spielfilmdebüt The Draughtman’s Contract bedeutete seinen internationalen Durchbruch als Regisseur. Realisierte neben seinen Filmen zahlreiche Installationen und Multimediaprojekte.

Filmografie (Auswahl)

1967 5 Postcards from Capital Cities; Kurzfilm 1973 H Is for House; Kurzfilm 1975 Water Wrackets; Kurzfilm 1978 1 - 100; Kurzfilm 1980 The Falls 1982 The Draughtsman's Contract (Der Kontrakt des Zeichners) 1985 A Zed & Two Noughts (Ein Z & zwei Nullen) 1987 The Belly of an Architect (Der Bauch des Architekten) 1988 Drowning by Numbers 1989 The Cook, the Thief, His Wife & Her Lover (Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber) 1991 Prospero's Books (Prosperos Bücher) 1993 The Baby of Mâcon (Das Wunder von Mâcon) 1996 The Pillow Book (Die Bettlektüre) 1999 8 ½ Women 2003 The Tulse Luper Suitcases, Part 1: The Moab Story 2004 The Tulse Luper Suitcases, Part 2: Vaux to the Sea · The Tulse Luper Suitcases, Part 3: From Sark to the Finish 2007 Nightwatching 2008 Rembrandt's J'Accuse 2012 Goltzius and the Pelican Company 2015 Eisenstein in Guanajuato

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020