Något att minnas

Something to Remember
Ein Zoo ohne Tiere, ein Behandlungszimmer gefüllt mit Traurigkeit, das Kernforschungszentrum CERN nach einem Unglück. Ist es zu Ende mit der Welt? Kommt das Unglück noch? Wird das Gebet der Käfer erhört? Ein Reigen eigentümlicher Tiere führt von Raum zu Raum, durch Gegenwart und Zukunft. Ihre Stimmen vereinen sich zum Schlaflied: von Klagen zu Botschaften des Niedergangs, vom Hoffen zum Beten. Ein Puppentrick als moderne Fabel, die in Unsicherheit wiegt und Fragen hinterlässt.
von Niki Lindroth von Bahr
Mit Ava Lauga, Theodor Jensen, Linnea Wikblad, Staffan Westerberg, Arja Saijonmaa, Karin Af Klintberg, Maria Af Klintberg, Daniel Rudholm
Schweden 2019 Schwedisch 6’ Farbe

Mit

  • Ava Lauga
  • Theodor Jensen
  • Linnea Wikblad
  • Staffan Westerberg
  • Arja Saijonmaa
  • Karin Af Klintberg
  • Maria Af Klintberg
  • Daniel Rudholm

Stab

Regie, BuchNiki Lindroth von Bahr
KameraNiki Lindroth von Bahr
AnimationEirik Grønmo Bjørnsen, Anna Mantzaris
MusikHans Appelqvist
Sound DesignHans Appelqvist
Production DesignNicklas Nilsson, Niki Lindroth von Bahr
Produzent*inKalle Wettre

Produktion

Malade

Stockholm, Schweden

+46 70 7147727

Weltvertrieb

New Europe Film Sales

Warschau, Polen

+48 882 119890

Zusatzinformationen

Festivaldistribution
Svenka Filminstitutet/Swedish Film Institute
Stockholm, Schweden
+48 8 665 11 43
jing.haase@filminstitutet.se

Niki Lindroth von Bahr

Die Stockholmer Künstlerin und Animationsfilmemacherin war mit ihren Kurzfilmen auf internationalen Festivals wie der Berlinale, Cannes, Toronto und Sundance vertreten. The Burden hat bisher 83 Preise gewonnen, unter anderem den schwedischen Filmpreis Guldbagge für den besten Kurzfilm. Neben ihren Filmproduktionen arbeitet sie als Bildhauerin und Kostümdesignerin und hat mit Künstlern wie Fever Ray und David Bowie zusammengearbeitet.

Filmografie (Kurzfilme)

2006 En natt i Moskva (A Night in Moscow) 2010 Tord och Tord (Tord and Tord) 2014 Simhall (Bath House) 2017 Min börda (The Burden) 2019 Något att minnas (Something to Remember)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020