Was bleibt | Šta ostaje | What remains / Re-visited

2008 und 2009 fuhr Clarissa Thieme durch Bosnien-Herzegowina und stellte ihre Kamera an Orten auf, an denen in den neunziger Jahren Kriegsverbrechen stattfanden. So entstand der Kurzfilm Was bleibt | Sta ostaje | What remains (Forum Expanded 2010). Nun fährt sie erneut an diese Orte, stellt die Kamera an genau denselben Stellen auf, und zwei Frauen tragen in einem performativen Akt ein Still aus dem ersten Film ins Bild. Ein so einfaches wie raffiniertes Verfahren, das Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen 2009 und 2019 erkennbar werden lässt. Eine Ruine wurde abgerissen, ein Haus hat einen neuen Anstrich, wo sich Schafe drängten, ist heute Gestrüpp. Zugleich weckt das Poster die Neugier der Passant*innen; sie verwickeln die Regisseurin und deren Begleiter*innen in Gespräche. Außerdem eröffnet die kleine Performance eine Art Spiel: Was kann man sehen, wenn das Bild aus der Vergangenheit den Blick auf die Gegenwart verstellt oder diesen Blick nur an den Rändern freigibt? En passant weitet sich der Film dabei zu einer Reflexion der Frage, welche sichtbaren und unsichtbaren Spuren eine gewalttätige Vergangenheit in der Landschaft und in den Erinnerungen der Menschen hinterlässt.
von Clarissa Thieme Deutschland / Österreich / Bosnien und Herzegowina 2020 Bosnisch,  Englisch 70’ Farbe Weltpremiere Dokumentarische Form

Stab

RegieClarissa Thieme
KameraAlmir Đikoli
MontageClarissa Thieme
Sound DesignChristian Obermaier
TonSamir Hrković
RegieassistenzEmina Kujundzic
Production ManagerAmira Lekić
Produzent*inCaroline Kirberg
Ausführende*r Produzent*inCaroline Kirberg
Co-Produzent*inChristine A. Mayer

Produktion

Kirberg Motors

Berlin, Deutschland

+49 170 5510708

Clarissa Thieme

Geboren 1976 in Oldenburg. Sie studierte Medienkunst sowie Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis. Thieme arbeitet in den Bereichen Film, Fotografie, Performance, Installation und Text und verbindet dokumentarische und fiktionale Formen, wobei sie sich auf Prozesse der Erinnerung, Identitätspolitik und Übersetzungsstrategien konzentriert.

Filmografie

2010 Was bleibt; 30 Min., Forum Expanded 2010 · Was bleibt | Sta ostaje | What remains; 30 Min., Forum Expanded 2010 2012 The Place We Left; 60 Min. · The Place We Left; 60 Min. 2013 Resort; 15 Min. · Resort; 15 Min. 2016 Die DDR hat es nie gegeben / Appell; 4 Min. · Die DDR hat es nie gegeben / Appell; 4 Min. 2018 Today is 11th June 1993; 15 Min., Forum Expanded 2018 · Today is 11th June 1993; 15 Min., Forum Expanded 2018 2019 Can't You See Them? – Repeat. · Can't You See Them? – Repeat.; 8 Min., Forum Expanded Exhibition 2019

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020