Irmã

Sisters in the End of the World
„Trägst Du diesen Lippenstift, um hübsch auszusehen?“ – „Nö, ich trage ihn, damit ich die Welt verschlingen kann.“

Rätselhafte Bilder und ein ebenso rätselhafter Klangteppich stimmen auf eine Reise von Porto Alegre in den Süden Brasiliens ein. Eine Reise voller Wunder, die das Leben zweier Schwestern grundlegend verändern wird. Julia, die Jüngere, ahnt es nur, während Ana genau weiß, dass nun nichts mehr so sein wird, wie es einmal war. Während der Asteroid WF42 mit berstendem pinken Lichtschweif auf die Erde zusteuert, sollen die beiden auf Wunsch ihrer todkranken Mutter nach ihrem Vater suchen. Mit feministischem Selbstverständnis fordern sie das ländliche Idyll heraus. Die Landschaft erscheint in einem unbekannten Licht, Wind zieht auf. Zwischen eindringlichen Gesangseinlagen, Geistern und Fossilien löst der Film die Grenzen zwischen äußeren und inneren Realitäten auf.
von Luciana Mazeto, Vinícius Lopes
Mit Maria Galant, Anaís Grala Wegner, Felipe Kannenberg, Marina Mendo, Nicholas Perlin, Otávio Diello
Brasilien 2020 Portugiesisch 88’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Maria Galant (Ana)
  • Anaís Grala Wegner (Julia)
  • Felipe Kannenberg (Carlos Tavares)
  • Marina Mendo (Irene)
  • Nicholas Perlin (Pedro)
  • Otávio Diello (Ernesto)

Stab

RegieLuciana Mazeto, Vinícius Lopes
BuchLuciana Mazeto, Vinícius Lopes
KameraCarine Wallauer
MontageLuciana Mazeto
Sound DesignKevin Agnes
TonKevin Agnes
Production DesignGabriela Burck
KostümGabriela Burck
RegieassistenzEduardo Piotroski
CastingJoão Pedro Madureira, Leandro Engelke
Production ManagerLeandro Engelke
Produzent*innenJaqueline Beltrame, Leandro Engelke
Ausführende*r Produzent*inJaqueline Beltrame

Produktion

Pátio Vazio

Porto Alegre, Brasilien

+55 51 996092687

www.patiovazio.com www.patiovazio.com

Jaqueline Beltrame Projetos Culturais

Porto Alegre, Brasilien

+55 51 999490221

Weltvertrieb

Elo Company

São Paulo, Brasilien

+55 11 30213594

www.elocompany.com www.elocompany.com

Luciana Mazeto

Geboren 1981 in Porto Alegre, Brasilien. Sie studierte Film an der dortigen Pontifícia Universidade Católica do Rio Grande do Sul. Die in Zusammenarbeit mit Co-Regisseur Vinícius Lopes entstandenen Kurzfilme wurden auf Festivals in Rotterdam, Leipzig, Gramado und Montevideo gezeigt. Irmã ist ihr gemeinsames Spielfilmdebüt. Sie ist Mitbegründerin der Produktionsfirma Pátio Vazio, beschäftigt sich mit analogem Filmemachen und ist Mitglied der Filmkollektive LaborBerlin und Filmwerkplaats.

Filmografie

2013 Three Mice; Kurzfilm; Co-Regie: Vinícius Lopes 2014 Little Things; Kurzfilm; Co-Regie: Vinícius Lopes 2015 Behind the Shadow; Kurzfilm; Co-Regie: Vinícius Lopes 2018 Stone Engravings and the Three-Colored Chickenpox Tale; Kurz-Dokumentarfilm; Co-Regie: Vinícius Lopes 2020 Irmã (Sisters in the End of the World); Co-Regie: Vinícius Lopes

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020

Vinícius Lopes

Geboren 1985 in Porto Alegre, Brasilien. Er studierte audiovisuelle Produktion an der dortigen Pontifícia Universidade Católica do Rio Grande do Sul. Der zweite gemeinsame Film mit Co-Regisseurin Luciana Mazeto, Ana’s Farewell, ist derzeit in der Postproduktion. Er ist Mitbegründer der Produktionsfirma Pátio Vazio und arbeitet seit 2016 als Kurator für Cine Esquema Novo, ein Festival für Experimentalfilme in Porto Alegre.

Filmografie

2013 Three Mice; Kurzfilm; Co-Regie: Luciana Mazeto 2014 Little Things; Kurzfilm; Co-Regie: Luciana Mazeto 2015 Behind the Shadow; Kurzfilm; Co-Regie: Luciana Mazeto 2018 Stone Engravings and the Three-Colored Chickenpox Tale; Kurz-Dokumentarfilm; Co-Regie: Luciana Mazeto 2020 Irmã (Sisters in the End of the World); Co-Regie: Luciana Mazeto

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020