Le mal du siècle

The Great Malaise
Eine junge Frau beschreibt sich selbst in den schillerndsten Tönen. Doch das Bild, das sie mit Worten von sich zeichnet, wird von der scharfsinnigen Interpretation der Illustration gebrochen. Im Zusammenspiel von Animation und Sprache offenbart sich eine fatale Dynamik unserer Gegenwart: die vermeintlich perfekte Inszenierung der eigenen Persönlichkeit und die zehrende Angst, doch nicht zu genügen.
von Catherine Lepage
Mit Miranda Handford
Kanada 2019 Englisch 6’ Farbe

Mit

  • Miranda Handford

Stab

Regie, BuchCatherine Lepage, basierend auf ihren Büchern „12 mois sans intérêt“, „Fines tranches d’angoisse“ und „Zoothérapie“
AnimationAgathe Bray-Bourret, Catherine Lepage
MontageSophie Leblond
MusikPhilippe Brault
Sound DesignPhilippe Brault
Produzent*inMarc Bertrand
Ausführende*r Produzent*inJulie Roy

Produktion

National Film Board of Canada

Montreal, Kanada

+1 514 2839133

Weltvertrieb

National Film Board of Canada

Montreal, Kanada

+1 514 2879000

Catherine Lepage

Die Regisseurin studierte Design am Cégep de Sainte-Foy in Quebec, Kanada, und ließ sich dann an der École supérieure des arts décoratifs in Straßburg zur Illustratorin ausbilden. Sie arbeitete mehrere Jahre als Artdirector in der Werbung, bevor sie zusammen mit ihrem Partner, Simon Rivest, das Designstudio Ping Pong Ping gründete. Gemeinsam setzten sie zahlreiche Projekte für Kund*innen aus dem Kulturbereich um. Selbst von einer Angststörung betroffen, hat Lepage sich in zahlreichen Büchern dem Thema psychische Erkrankungen gewidmet. Außerdem veröffentlichte sie mehrere Kinderbücher.

Filmografie

2019 Le mal du siècle (The Great Malaise); Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020