Palazzo di Giustizia

Ordinary Justice
„Vor dem Gesetz sind alle gleich.“

Vor der geschlossenen Tür eines Gerichtssaals warten zwei Mädchen. Luce, noch klein, verspielt und eigensinnig. Domenica, fast erwachsen, unsicher und abweisend. Während ihre Väter sich drinnen in einem komplizierten Prozess um Mord oder Totschlag gegenüberstehen, wissen die Töchter draußen nicht, was tun. Ganz auf diesen einen Ort konzentriert, rückt die Regisseurin vermeintliche Randfiguren ins Zentrum, die ungewohnte, immer neue Perspektiven auf das Drama eröffnen. Nebenschauplätze wie Flure, Treppenhäuser und Pfützen werden zu Orten mit Möglichkeiten. Mütter und Stiefmütter kommen und gehen. Belegte Brote, Nudeln mit Tomatensoße und ein kleiner Spatz erzählen eigene Geschichten. Unter den Bänken klebt stiller Protest.
von Chiara Bellosi
Mit Daphne Scoccia, Bianca Leonardi, Sarah Short, Nicola Rignanese, Giovanni Anzaldo, Andrea Lattanzi
Italien / Schweiz 2020 Italienisch 84’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Daphne Scoccia (Angelina)
  • Bianca Leonardi (Luce)
  • Sarah Short (Domenica)
  • Nicola Rignanese (Viale)
  • Giovanni Anzaldo (Magia)
  • Andrea Lattanzi (Daniele)

Stab

Regie, BuchChiara Bellosi
KameraMaurizio Calvesi
MontageStefano Cravero
MusikGiuseppe Tranquillino Minerva
Sound DesignVito Martinelli
TonChristophe Giovannoni, Xavier Lavorel
Production DesignGiuliano Pannuti
KostümLoredana Buscemi
MaskeAssunta Ranieri
RegieassistenzVincenzo Mineo
CastingMassimo Appolloni
HerstellungsleitungGiorgio Gasparini
Produzent*inCarlo Cresto-Dina
Co-Produzent*inMichela Pini
Co-ProduktionCinédokké, Savosa

Produktion

Tempesta

Rom, Italien

+390 510 397600

www.tempestafilm.it/ www.tempestafilm.it/

Weltvertrieb

Vision Distribution

Rom, Italien

+39 346 5125862

www.visiondistribution.it/ www.visiondistribution.it/

Chiara Bellosi

Geboren 1973 in Mailand. Ihr Dramaturgiestudium an der dortigen Civica Scuola di Teatro Paolo Grassi schloss sie mit Diplom ab und studierte 2007 Dokumentarfilm am Istituto Europeo di Design in Venedig. Im Rahmen der Dokumentation Checosamanca, an der mehrere Regisseur*innen beteiligt waren, realisierte sie einen Kurzfilm. Darüber hinaus war sie an der Entstehung mehrerer Dokumentarfilme beteiligt. Mit Palazzo di Giustizia legt sie ihren ersten Spielfilm vor.

Filmografie

2006 Checosamanca; Episodenfilm, Regie eines Segments 2020 Palazzo di Giustizia (Ordinary Justice)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020