Berlinale: Extras


NEIN zu Diskriminierung!

Gegenseitige Wertschätzung und Achtung der Anderen gehören von Beginn an zum Selbstverständnis der Berlinale.

Unter dem Titel „NEIN zu Diskriminierung!“ möchte die Berlinale Betroffenen Beratungsangebote vermitteln. Allen Festivalbesucher*innen (Publikum und Branche), die Diskriminierung, Belästigung oder Missbrauch erleben oder beobachten, bieten wir Ansprechpartner*innen und Kontakt zu Beratungsstellen (kostenlos, anonym und vertraulich).

Beratungsangebote

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes ist eine Anlaufstelle für Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) regelt diesen Schutz.

Art der Beratung: telefonisch und per E-Mail
Telefon: +49 (0) 30 18555-1855
E-Mail:
Sprechzeiten: Montag 13:00-15:00 Uhr, Mittwoch und Freitag 9:00-12:00 Uhr
Sprachen: Deutsch, Englisch
Website: www.antidiskriminierungsstelle.de

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte, die mit Betroffenen in Kontakt kommen, werden dort beraten.

Art der Beratung: telefonisch und online
Telefon: 08000 116 016
Sprechzeiten: täglich, auch am Wochenende, 24h
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Türkisch, Kurmandschi, Rumänisch, Polnisch, Russisch, Albanisch, Bulgarisch, Serbisch, Vietnamesisch, Chinesisch, Farsi, Arabisch
Website: www.hilfetelefon.de

BDB - Bund für Antidiskriminierungs- und Bildungsarbeit in der BRD

Der BDB berät in Fällen von Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe, Nationalität, Kultur oder Religion. Schwerpunkt der BDB liegt hierbei auf ethnischer Diskriminierung. Neben der Beratung von Betroffenen, werden diese auch begleitet, um nach Lösungen zu suchen.

Art der Beratung: telefonisch, per E-Mail und vor Ort
Adresse: Sprengel Haus, Sprengelstr. 15, 13353 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 216 88 84
E-Mail:
Sprechzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 11:00-15:00 Uhr, Beratungstermine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
Website: www.bdb-germany.de

Initiative „Speak up!“

Die Website „Speak up!” will Betroffene von sexueller Belästigung in der Filmbranche ermutigen, ihre Stimme zu erheben. Die Website wird während der Berlinale lanciert und bietet Informations- und Beratungsangebote an.

Website: www.speakupnow.eu