Als die Unternehmerin Michèle Leblanc in ihrem Haus von einem maskierten Eindringling brutal vergewaltigt wird und anschließend obszöne E-Mails erhält, vermutet sie den Täter im Bekanntenkreis. Die Tochter eines mehrfachen Mörders scheut die Polizei und tatsächlich bewirken ihre provozierenden Nachforschungen, dass ihr Vergewaltiger sich zu erkennen gibt. Sie lässt sich auf ein erotisches Spiel mit dem Mann ein, der nicht ahnt, dass Michèle einen riskanten Plan verfolgt … Autonom und auratisch wie der Avatar in einem der Videospiele, die Michèle in ihrer Firma entwickeln lässt, bewegt sich Isabelle Huppert durch diesen aufregenden Thriller. Immer wieder hat dessen furchtlose Heldin familiäre Krisen und berufliche Probleme zu bewältigen, ehe es zur finalen Konfrontation mit ihrem Peiniger kommt. Als ein ambivalenter Charakter im moralischen Zwielicht erscheint sie dabei – ein Opfer, das das Zeug zur Täterin hat. Damit verhalf Isabelle Huppert dem für seine provokativen Darstellungen von Gewalt und Sexualität oftmals kritisierten Regisseur Paul Verhoeven zu zahlreichen Auszeichnungen. Sie selbst wurde für den Oscar nominiert.
von Paul Verhoeven
mit Isabelle Huppert, Laurent Lafitte, Anne Consigny, Charles Berling, Virginie Efira, Christian Berkel, Judith Magre, Jonas Bloquet, Alice Isaaz, Vimala Pons
Frankreich / Deutschland / Belgien 2016 Französisch 130’ Farbe Altersfreigabe FSK 16

Mit

  • Isabelle Huppert
  • Laurent Lafitte
  • Anne Consigny
  • Charles Berling
  • Virginie Efira
  • Christian Berkel
  • Judith Magre
  • Jonas Bloquet
  • Alice Isaaz
  • Vimala Pons

Stab

Regie Paul Verhoeven
Drehbuch David Birke nach dem Roman „Oh…“ von Philippe Djian
Kamera Stéphane Fontaine
Montage Job ter Burg
Musik Anne Dudley
Ton Jean-Paul Mugel, Alexis Place, Katia Boutin
Szenenbild Laurent Ott
Kostüm Nathalie Raoul
Maske Sophie Farsat, Thi Loan Nguyen
Produzent*in Saïd Ben Saïd, Michel Merkt

Produktion

SBS Films

Twenty Twenty Vision Filmproduktion

France 2 Cinéma

Entre Chien et Loup

Zusatzinformationen

DCP: SBS Distribution, Paris

Paul Verhoeven

Filmografie

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022