Nothing Sacred

Denen ist nichts heilig
Mithilfe der Kleinstadtschönheit Hazel Flagg möchte Journalist Wally Cook sein angekratztes Renommee aufpolieren. Der jungen Frau wurde eine Radiumvergiftung attestiert; Cook will die Todgeweihte groß herausbringen. Dass der Arzt seine Diagnose inzwischen widerrufen hat und Hazel kerngesund ist, verschweigt sie Cook. Stattdessen folgt Hazel ihm nur zu gern nach New York, wo sie Furore macht und Aufmerksamkeit und Mitleid aus allen sozialen Schichten bekommt. Als Cook sich in Hazel verliebt und ihre Heilungschancen von mehreren europäischen Koryphäen untersuchen lassen will, droht ihr Schwindel aufzufliegen. In ihrer Not kündigt Hazel ihren Freitod an ... Nach Rundumschlägen gegen Sensationsgier und eine peinliche Betroffenheitskultur verdichtete Drehbuchautor Ben Hecht seine Seitenhiebe auf den konventionellen Opferstatus der Frau zum egalitären Schlagabtausch: Während sich ein Wrestling-Kampf unter Männern als abgekartetes Spektakel zur Massenbelustigung erweist, fliegen beim Clinch der Geschlechter die Fäuste tatsächlich bis zum wechselseitigen Knock-out. Carole Lombards einziger Farbfilm gilt zugleich als erste Screwball-Komödie in Drei-Farben-Technicolor.
von William A. Wellman
mit Carole Lombard, Frederic March, Charles Winninger, Walter Connolly, Sig Rumann, Frank Fay, Troy Brown, Maxie Rosenblum, Margaret Hamilton, Olin Howlin
USA 1937 Englisch 74’ Farbe

Mit

  • Carole Lombard
  • Frederic March
  • Charles Winninger
  • Walter Connolly
  • Sig Rumann
  • Frank Fay
  • Troy Brown
  • Maxie Rosenblum
  • Margaret Hamilton
  • Olin Howlin

Stab

Regie William A. Wellman
Buch Ben Hecht nach der Kurzgeschichte „Letter to the Editor“ (1937) von James H. Street
Kamera W. Howard Greene
Montage James E. Newcom, Hal C. Kern
Farbkorrektur Natalie Kalmus
Visual Effects Jack Cosgrove
Musik Oscar Levant, Raymond Scott Quintette
Ton Fred J. Lau
Choreografie Dave Gould
Ausstattung Lyle Wheeler
Kostüm Travis Banton, Walter Plunkett
Produzent*in David O. Selznick

Produktion

Selznick International Pictures, Inc.

Zusatzinformationen

DCP: Mit freundlicher Genehmigung von The Museum of Modern Art, New York

William A. Wellman

Filmografie

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022