Khan-e tarikh

The House of History
Regisseur Qader Tahiti hat diesen kurzen Essayfilm aus ungeschnittenem Nachrichtenmaterial zusammengestellt, das zwischen 1993 und 1995 von acht Kameramännern gedreht wurde. Der Film dokumentiert eindrücklich und poetisch, wie sich der Bürgerkrieg auf Kabul ausgewirkt hat, und zeigt die Zerstörung eines Museums für Archäologie, stellvertretend für den großen Bildersturm, der sich damals in Afghanistan ereignete.
von Qader Tahiri
mit Sher Mohammad Khara
Afghanistan 1996 Dari 20’ Schwarz-Weiß

Mit

  • Sher Mohammad Khara (Sprecher)

Stab

Regie Qader Tahiri
Kamera Qader Tahiri, Sayed Mawjoud Hussaini, Noor Hashim Abir, Sarwarudin Haidari, Shah Mohammed, Mirwais Ahmadi
Montage Mumtaz Ahmadzai
Ton Abdulla Wafa
Digitale Restaurierung Afghan Films, National Archive of Afghanistan, Indexical Films

Weltvertrieb

Rafi Azizi, National Archive of Afghanistan

Produktion

Afghan Films

Qader Tahiri

Er war überwiegend als Nachrichten-Kameramann für Afghan Films tätig. Khan-e tarikh ist seine einzige Regiearbeit.

Filmografie

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019