Berlinale: Berlinale Trailer


Der Berlinale-Trailer

Berlinale-Trailer 2016

Seit 2002 haben die Internationalen Filmfestspiele Berlin einen offiziellen Festival-Trailer. Die 50-sekündige Computeranimation eröffnet sämtliche Filmvorführungen im Rahmen des offiziellen Berlinale-Programms.

Berlinale-Partner ARRI hat in Zusammenarbeit mit Regisseur Uli M Schueppel eine vollständige digitale Neuauflage des Berlinale-Openers erstellt. Der Trailer kann nun in einer Auflösung von bis zu 4K und einer Bildrate von bis zu 96 Bildern pro Sekunde und sogar in Stereo 3D gezeigt werden. Im selben Zuge wurde auch die Begleitmelodie des Trailers von Xaver von Treyer und Johannes Königer mit Unterstützung von Dolby und ROTOR Film Babelsberg in 7.1 Surround Sound und dem immersiven Sound-Format Dolby Atmos neu abgemischt.

Idee und Regie: Uli M Schueppel
Storyboard: Angelika Margull
Musik: Johannes Koeniger
Xaver von Treyer
Visuelle Umsetzung: ARRI Media GmbH

Uli M Schueppel (www.schueppel-films.de) ist Regisseur von zahlreichen international ausgezeichneten Spielfilmen (u.a. planet alex, Vaterland) und Dokumentarfilmen (u.a. The Road to God Knows Where, Jahre der Kälte, Der Tag). Seine Filme Der Platz, BerlinSong, und Von Wegen (Elektrokohle) liefen im offiziellen Programm der Berlinale (Forum / Panorama). Seit der ursprünglichen Fassung im Jahre 2002 wurde der Trailer von Uli M Schueppel alljährlich in Details variiert.

Xaver von Treyer (vontreyer.com) und Johannes Koeniger (panambient.com) wirken als Komponisten und Produzenten in zahlreichen Musikproduktionen. Solo und als Zwei-Mann-Projekt produzierten sie CDs, Platten, Werbespots, komponierten für preisgekrönte Kinofilme, darunter Goodbye Lenin!, War Child, Heaven, Sommersturm, Behind The Couch. In der Club-Szene machten sie sich einen Namen als Raccoon Brothers und In State Of Flux. Sie veröffentlichen ihre eigenen Tonträger und sind als DJs und Live-Performer präsent.

ARRI produziert den beliebten Berlinale-Trailer in allen wichtigen Versionen und Formaten. Der von Uli M Schueppel konzipierte Trailer wird vor allen Filmscreenings des Festivals gezeigt. Die von Xaver von Treyer und Johannes Koeniger komponierte Musik bleibt die unverkennbare Melodie der „Kosslick-Berlinale“.

Der Berlinale Trailer aus dem Jahre 2002 wird von ARRI kontinuierlich angepasst, um dem technischen Wandel und den gestiegenen Screening Anforderungen gerecht zu werden. Seit 2011 gibt es den Trailer als 3D-Version und in 2015 hat ARRI eine vollständige digitale Neuauflage in 4K-Auflösung und „high-frame-rate“ erstellt.

Die Erkennungsmelodie der Berlinale wurde von ROTOR Film Babelsberg zur 65. Berlinale erstmalig in Dolby Atmos und 7.1 Surround-Sound abgemischt. Im Berlinale Palast, im Zoo Palast und im CineStar wird der Trailer somit im beeindruckenden 3D Raumklang zu hören sein.