Berlinale: Co-Production Market


Berlinale Co-Production Market

Jedes Jahr laden die Internationalen Filmfestspiele Berlin an zweieinhalb Festivaltagen zum Berlinale Co-Production Market. 550 erfahrene internationale Produzent*innen, Filmfinanziers und Filmverleiher*innen sowie Vertreter*innen von Förderinstitutionen, Weltvertrieben und Fernsehsendern kommen zusammen, um internationale Co-Produktionen zu initiieren. Als Veranstaltungsort dient das Abgeordnetenhaus von Berlin, direkt gegenüber dem Martin-Gropius-Bau, der zur gleichen Zeit den European Film Market beherbergt.

Als „eine Art Zuhause für die internationalen Produzent*innenen und Finanziers, die bei der Berlinale zu Gast sind“, beschreibt Berlinale-Direktor Dieter Kosslick den Berlinale Co-Production Market. Hier finden sie, was sie bei einem Festival suchen: Qualitativ hochwertige internationale Projekte, gute Geschäftskontakte und neue Ansätze zu Kooperationen.


Offizielle Projektauswahl

Produktionsfirmen aus der ganzen Welt können jeweils im Herbst Projekte einreichen, für die sie Co-Produktionspartnerschaften suchen. Das Team des Berlinale Co-Production Market trifft eine Auswahl von etwa 25 qualitativ hochwertigen und co-produzierbaren Projekten und bereitet den Projektkatalog vor. Der Katalog wird allen Teilnehmenden des Berlinale Co-Production Market etwa drei Wochen vor dem Festival zugesandt.

Die Teilnehmenden haben nun die Möglichkeit, Wünsche zu äußern, mit welchen Produzent*innen der ausgewählten Projekte sie sich vor Ort zu Einzelgesprächen treffen möchten. Die Individual Meetings werden vom Team des Berlinale Co-Production Market entsprechend der zeitlichen Verfügbarkeit der jeweiligen Meeting-Partner*innen organisiert. Den Teilnehmenden wird ein persönlicher Terminplan zusammengestellt.

Das Team des Berlinale Co-Production Market steht allen Teilnehmenden schon während der Vorbereitungsphase unterstützend zur Seite.

„Talent Project Market“

Neben den 25 Projekten in der offiziellen Auswahl werden etwa zehn Projekte von Berlinale-Talents-Teilnehmenden vorgestellt. Die zehn ausgewählten Produktions-Talente haben beim „Talent Project Market“ die Möglichkeit, den Teilnehmenden des Berlinale Co-Production Market ihre Projekte zu präsentieren und von Profis aus erster Hand mehr über internationale Co-Produktionen lernen.


One-on-One-Meetings

  • mit ausgewählten Projekten („Project Selection“): Auf Grundlage des Projektkatalogs können Teilnehmende des Berlinale Co-Production Market 30-minütige One-on-One-Meetings mit Vertreter*innen der ausgewählten Projekte der offiziellen Auswahl des „Talent Project Market“ sowie den Serienschaffenden der „CoPro Series“-Auswahl anfragen.
  • mit ausgewählten Firmen („Company-Matching-Programme“): Weitere Einzelmeetings können mit fünf eigens für das „Company-Matching“ ausgewählten, international renommierten Produktionsfirmen angefragt werden. Hierbei geht es nicht um konkrete Filmprojekte, sondern um ein Zusammentreffen und mögliche Gemeinsamkeiten auf Firmenebene – wie z.B. ähnliche Firmenstrategien und neue Businessideen, die in eine zukünftige Zusammenarbeit und neue Formen internationaler Kooperation münden können.
  • mit Vertreter*innen von Filmförderungen („Fund Meetings“): Am dritten Veranstaltungstag stehen Vertreter*innen von ca. 15 internationalen Filmförderungs-Institutionen für 20-minütige, individuelle Informationstreffen zur Verfügung, die die teilnehmenden Produzent*innen je nach Verfügbarkeit ebenfalls vorab buchen können.

„Case Studies“
„Case Studies“ zu aktuellen Berlinale-Filmen erläutern Finanzierungsmöglichkeiten und aktuelle Trends in internationalen Co-Produktionen..

„Theme Talks“
Die „Theme Talks“ zu aktuellen Produktions- und Finanzierungsthemen bieten Gelegenheit, mit Fachleuten und anderen Teilnehmenden in lockerer Gesprächsrunde Erfahrungswerte austauschen.

„Countries-in-Focus“
Bei den „Countries-in-Focus“-Präsentationen geben Expert*innen in kurzen, moderierten Interviews Informationen zu Produktionsbedingungen, Förder- und und Co-Produktionsmöglichkeiten in einem „ihrer“ Länder.

„Speed Matchings“
Bei den „Speed Matchings“ können die teilnehmenden Produzent*innen in informellen 5-minütigen Meetings untereinander neue Kontakte knüpfen.

„CoPro Series“
Am dritten Tag des Berlinale Co-Production Market werden ca. sechs ausgewählte Drama Series Projects vorgestellt, die internationale Co-Produktions- und Finanzierungspartner suchen. Neben dem Pitching und Networking Event können Teilnehmende auch Einzelmeetings mit den Serienproduzent*innen buchen. „CoPro Series“ ist Teil der „Drama Series Days“.

„Books at Berlinale“
Seit 2006 gibt es mit „Books at Berlinale“ den weltweit ersten auf einem A-Festival angesiedelten Stoffemarkt für Literaturadaptionen.
Bei einem Pitching und Get-Together mit interessierten Produzent*innen stellen internationale Verleger*innen und Literaturagent*innen zehn Bücher mit herausragendem Potenzial für Literaturverfilmungen vor, in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse.

„Lunches & Cocktails“
Auch die Möglichkeiten zum informellen Networking kommen beim Berlinale Co-Production Market nicht zu kurz: „Lunches & Cocktails“ bieten den Teilnehmenden weitere Gelegenheiten, sich entspannt untereinander auszutauschen.

Im Rahmen des Berlinale Co-Production Market werden folgende Preise vergeben:

  • Eurimages Co-Production Development Award an die Produzent*innen eines ausgewählten Projekts des Berlinale Co-Production Market, das als majoritär europäische Kino-Co-Produktion zwischen mindestens zwei Eurimages-Mitgliedsländern geplant ist, dotiert mit 20.000 Euro
  • VFF Highlight Pitch Award an ein ausgewähltes Projekte des „Talent Project Market“, dotiert mit 10.000 Euro
  • ARTE International Prize an ein ausgewähltes Projekt des Berlinale Co-Production Market, dotiert mit 6.000 Euro.

Weitere Informationen zu den Preisen der Berlinale finden Sie unter Preise und Jurys.

Partner
Hauptpartner des Berlinale Co-Production Market sind die MDM – Mitteldeutsche Medienförderung und Creative Europe - MEDIA.

Aktuelle und ausführliche Informationen finden Sie auf der Website des Berlinale Co-Production Market

Kontakt

Official Projects, CoPro Series, Presse
Martina Bleis

Residency, Talent Project Market, Programm
Kathi Bildhauer

Finanzen & Administration
Miriam Agritelli

Office Management und Logistik
Miriam Boixader

Programm, Books at Berlinale
Henning Adam

Potsdamer Straße 5
10785 Berlin
Tel. +49 30 25920-517
Fax +49 30 25920-529