Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Ejhdeha Vared Mishavad!

A Dragon Arrives!

Christophe Rezai (Filmmusik), Hayedeh Safiyari (Schnitt), Amir Hossein Ghodsi (Szenenbild), Homayoun Ghanizadeh, Ehsan Goudarzi (Schauspieler), Mani Haghighi (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Ausführender Produzent), Kiana Tajammol, Amir Jadidi (Schauspieler)
Moderation: Vincenzo Bugno

Pressekonferenz in voller Länge
 
## ## ## ## ##
Ein orangefarbener Chevrolet Impala fährt über einen Friedhof inmitten einer Wüstenlandschaft auf ein verlassenes Schiffswrack zu. Es ist der 22. Januar 1965, am Vortag ist der iranische Premierminister vor dem Parlament erschossen worden. Im Inneren des Wracks hat sich ein verbannter politischer Gefangener aufgehängt. Die Wände sind übersät mit Tagebuchaufzeichnungen, Romanzitaten und rätselhaften Zeichen. Können sie Kommissar Babak Hafizi bei seinen Ermittlungen nutzen? Geben sie Aufschluss über die Frage, warum sich stets ein Erdbeben ereignet, wenn ein Toter auf dem Wüstenfriedhof beerdigt wird?
Mithilfe eines Toningenieurs und eines Geologen beginnt Hafizi seine Recherchen auf der archaischen Insel Qeshm im Persischen Golf. 50 Jahre später werden das gesammelte Beweismaterial und geheimdienstliche Tonbandaufnahmen in einer Schachtel gefunden, die belegt, dass der Kommissar und seine Mitstreiter verhaftet wurden. Warum? In seinem neuen Film entwirft Mani Haghighi ein weiteres Mal eine absurd-groteske Versuchsanordnung. Spielerisch stellt er mysteriöse Ereignisse nach, die um eine wahre Begebenheit kreisen – und zugleich ihre eigene Wahrheit imaginieren.

Iran 2016, 107 Min

von

Mani Haghighi

mit

Amir Jadidi
Homayoun Ghanizadeh
Ehsan Goudarzi
Kiana Tajammol

Weltvertrieb

The Match Factory