Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb (außer Konkurrenz)

Saint Amour

 

Jean-Pierre Guérin (Produzent, Ausführender Produzent), Gustave Kervern (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent), Benoît Delépine (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent), Gérard Depardieu (Schauspieler), Vincent Lacoste (Schauspieler)
Moderation:Jenni Zylka

Pressekonferenz in voller Länge
 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Für Bruno ist die Landwirtschaftsausstellung in Paris der Höhepunkt des Jahres. Denn da geht er auf Probierreise durch die Weinregionen Frankreichs. Ohne die Halle zu verlassen, trinkt er sich von einem Verkostungsstand zum nächsten. Sein Vater Jean hat scheinbar nur eines im Sinn: mit seinem Zuchtbullen Nabuchodonosor einen Preis zu gewinnen. Aber Bruno hat die Nase voll vom Leben als Bauer und will aus dem Familienbetrieb aussteigen. Um den Sohn zu motivieren, beschließt Jean, in diesem Jahr eine echte Weinreise mit ihm zu machen. So beginnt ein improvisierter Trip durch die verschiedenen Anbaugebiete im Wagen des jungen Taxifahrers Mike. Dabei kosten die drei unterschiedlichen Männer nicht nur so edle Tropfen wie den Saint Amour, sondern auch die Freuden der Liebe. Wie ein berühmter Beaujolais heißt die Komödie, die sich als lebenspralle Hommage auf die guten Tropfen wie auf die sogenannten einfachen Leute erweist. Der siebte gemeinsame Film des Regie-Duos, 2010 mit Mammuth auf der Berlinale, betrachtet das Verhältnis zwischen Vater und Sohn voller Witz und Zärtlichkeit. Der Dichter Michel Houellebecq hat einen Gastauftritt.

Frankreich / Belgien 2016, 101 Min

von

Benoît Delépine, Gustave Kervern

mit

Gérard Depardieu
Benoît Poelvoorde
Vincent Lacoste
Céline Sallette

Weltvertrieb

Le Pacte