Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Perspektive Deutsches Kino

Wir sind die Flut

We are the tide

## ## ## ## ##
Vor 15 Jahren ist vor der Küste von Windholm das Meer verschwunden. Es zog sich zurück und fortan blieb die Flut aus. Ohne erkennbaren Grund, einfach so. Seither liegt diese Anomalie wie ein Fluch auf der Umgebung, wirft Fragen auf, bereitet Unbehagen. Jana und Micha, zwei junge Physiker, machen sich auf den Weg, dem rätselhaften Phänomen auf den Grund zu gehen. In Windholm angekommen, werden sie in den Bann einer vereinsamten Dorfgemeinschaft ohne Kinder gezogen. Seit Jahren versuchen die Leute damit fertig zu werden, dass an dem Tag, als die Flut nicht mehr kam, auch ihre Kinder verschwanden. Lange wurde nach ihnen gesucht, bis man sie irgendwann für ertrunken erklärte. Nach und nach befällt Jana und Micha die Ahnung, dass es kein Zufall ist, dass ausgerechnet sie beide nach Windholm gekommen sind. Hatten sie überhaupt eine Wahl? Oder wurden sie dazu bestimmt? Und wonach suchen sie eigentlich? Stück für Stück kommen die beiden nicht nur einem großen Geheimnis auf die Spur, sondern müssen auch entdecken, wie sie selbst in die Geschichte von Windholm verstrickt sind.

Deutschland 2016, 85 Min

von

Sebastian Hilger

mit

Max Mauff
Lana Cooper
Gro Swantje Kohlhof
Roland Koch