Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

A Long Way Down

 

Nick Hornby (Autor), Aaron Paul (Schauspieler), Imogen Poots (Schauspielerin), Pierce Brosnan (Schauspieler), Toni Collette (Schauspielerin), Pascal Chaumeil (Regisseur/), Jack Thorne (Drehbuchautor), Anatol Weber (Moderation)

Pressekonferenz in voller Länge
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Springen oder nicht springen, das ist hier die Frage. Vier lebensmüde Menschen treffen in der Silvesternacht auf dem Dach eines Londoner Hochhauses aufeinander – und damit vier Generationen, vier soziale Milieus und vier verschiedene Gründe für den Freitod: Der abgehalfterte Talkmaster und Ex-Womanizer mit Alkoholproblemen Martin Sharp, die Hausfrau Maureen, die durch die jahrelange Pflege ihres schwerbehinderten Sohnes an den Rand ihrer Kräfte gelangt ist, der erfolglose Rockmusiker JJ und die liebeskranke, aufmüpfige Jess, die Jüngste von allen. Im Lauf der turbulenten Nacht erzählen sie sich ihre Lebens- und Leidensgeschichten und schließen einen Pakt. Vor dem Valentinstag wird keiner Selbstmord begehen. Es bleiben sechs Wochen, die gemeinsam überlebt werden müssen.
In seiner Leinwandadaption von Nick Hornbys Beststeller „A Long Way Down“ fängt Regisseur Pascal Chaumeil die Einsamkeit und Verzweiflung seiner Helden durch die unberechenbare Dynamik der Notgemeinschaft auf. Dabei entwickeln sich Tragik und Komik durch die Originalität der Charaktere. Mit ihnen findet man unerwartete Antworten auf die kleinen und großen Fragen des Lebens.

Großbritannien / Deutschland 2013, 96 Min

von

Pascal Chaumeil

mit

Pierce Brosnan
Toni Collette
Imogen Poots
Aaron Paul
Rosamund Pike
Sam Neill
Tuppence Middleton
Joe Cole

Weltvertrieb

HanWay Films