Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

The Grand Budapest Hotel

Grand Budapest Hotel

Regisseur, Drehbuchautor: Wes Anderson / Darsteller: Ralph Fiennes, Tony Revolori, Willem Dafoe, Bill Murray, Jeff Goldblum, Tilda Swinton, Edward Norton, Saoirse Ronan / Co-Produzent: Jeremy Dawson / Moderation: Anatol Weber

Pressekonferenz in voller Länge
 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Das Hotelfoyer als Theater der Welt. Heimlicher Regisseur wunderbarer Auf- und Abtritte ist der legendäre Concierge Monsieur Gustave. Er kennt die Vorlieben und geheimen Wünsche seiner weit gereisten exzentrischen Gäste. Einige Damen wissen es ihm zu danken. So die schrullige Madame D., die ihm ein wertvolles Renaissancegemälde vermacht. Doch ihr missgünstiger Sohn Dimitri beschuldigt Gustave des Mordes an seiner Mutter und der Erbschleicherei. Gustave landet im Gefängnis. Dank seiner Menschenkenntnis, des glatzköpfigen Mitinsassen Ludwig und grellfarbiger Patisserie vermag er sich zu befreien. Im Zuge weiterer turbulenter Ereignisse wird der Page Zero Moustafa sein Vertrauter. Gemeinsam gehen sie auf die Suche nach dem verschwundenen Gemälde, geraten in einen gefährlichen Streit um ein Familienvermögen und in die Wirren einer sich plötzlich dramatisch verändernden Gesellschaft der Zwischenkriegszeit.
Wes Anderson ist Spezialist für hintersinnige Tragikomödien mit exzentrischem Personal. Er war bereits mit Die Royal Tenenbaums (2002) und Die Tiefseetaucher (2005) im Wettbewerb der Berlinale vertreten.

Großbritannien / Deutschland 2014, 100 Min

von

Wes Anderson

mit

Ralph Fiennes
Tony Revolori
F. Murray Abraham
Mathieu Amalric
Adrien Brody

Weltvertrieb

Fox Searchlight Pictures