Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Kraftidioten

In Order of Disappearance

Stein B. Kvae (Produzent), Finn Gjerdrum (Produzent), Kim Fupz Aakeson (Drehbuch), Pål Sverre Hagen, Bruno Ganz (Schauspieler), Hans Petter Moland (Regie), Stellan Skarsgård, Anders Baasmo Christiansen, Jakob Oftebro (Schauspieler), Jenni Zylka (Moderation)

Pressekonferenz in voller Länge

inklusive der Ankunft der Europäischen Shooting Stars 2014

## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Der in sich gekehrte und arbeitsame Nils hält mit mächtigen Schneepflügen die Wege und Bergpässe seiner Gemeinde in der unwirtlichen norwegischen Winterlandschaft frei. Gerade ist er dafür zum Bürger des Jahres gekürt worden, da erreicht ihn die Nachricht, sein Sohn sei an einer Überdosis Heroin gestorben. Nils glaubt nicht an die offizielle Todesursache und beginnt eine heimliche Suche nach den vermeintlichen Mördern. Durch einige überraschende Wendungen wird er zu einem knallharten, gefürchteten Helden der Unterwelt, dessen Identität niemand kennt. Blutig-schwarze Komödie voller großer Bilder einer winterlich-weißen, schier endlos wirkenden Landschaft, die Nils für seine Zwecke zu nutzen versteht. Mit schwarzem Humor schildert der Film Nils' Aktivitäten im Gangstermilieu, das von den fein nuanciert gezeichneten Mentalitäten schwedischer, norwegischer und serbischer Mafiosi geprägt ist. Mit dabei ist auch Bruno Ganz als serbischer Mafiaboss. Kraftidioten vereint erneut Regisseur Hans Petter Moland, Drehbuchautor Kim Fupz Aakeson und Schauspieler Stellan Skarsgård.

Norwegen / Schweden / Dänemark 2013, 115 Min

von

Hans Petter Moland

mit

Stellan Skarsgård
Bruno Ganz
Pål Sverre Hagen
Birgitte Hjort Sørensen
Anders Baasmo Christiansen
Gard B. Eidsvold

Weltvertrieb

TrustNordisk ApS