Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Kulinarisches Kino

Slow Food Story

## ## ## ##
Dies ist die Geschichte einer Revolution, einer Revolution im Schneckentempo. Die jetzt schon 25 Jahre andauert und immer noch nicht so aussieht, als würde sie bald zu Ende sein. Ihr großer Anführer ist Carlo Petrini.
Er ist derjenige, der Slow Food und Terra Madre erfunden hat. 1986 gründete Carlo den gastronomischen Verband ArciGola in Italien und initiierte drei Jahre später in Paris Slow Food, eine internationale Anti-Fast-Food-Wiederstandsbewegung. Ohne jemals seinen Heimatort Bra, eine Kleinstadt mit 27.000 Einwohnern, verlassen zu haben, hat er eine Bewegung geschaffen, die schon 150 Länder umfasst und die Gastronomie für immer verändert hat.
Slow Food Story erzählt die Geschichte einer Gruppe von Freunden in der Provinz. Es ist eine Geschichte über Streiche und politische Leidenschaften, Restaurants und wiederentdeckte bäuerliche Bräuche, Wein und Reisen und Risiken, einige erfolgreich und andere weniger, aber alle mit derselben unerschütterlichen, mürrischen Ironie eingegangen. Der Film zeigt, wie selbst die bedeutendsten kulturellen Abenteuer aus einer augenzwinkernden Lebenseinstellung geboren werden können.

Im Anschluss an den Film: Menü von Sternekoch Hendrik Otto

Italien 2013, 73 Min

von

Stefano Sardo

mit

Carlo Petrini
Azio Citi

Weltvertrieb

Autlook Filmsales GmbH