Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

Top of the Lake

Iain Canning (Produzent)
Philippa Campbell (Produzentin)
Holly Hunter (Schauspielerin)
Jane Campion (Regisseurin, Drehbuchautorin)
Peter Mullan (Schauspieler)
Robyn Malcolm (Schauspielerin)
Gerard Lee (Drehbuchautor)
Anatol Weber (Moderation)

## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Bis zur Brust steht die zwölfjährige Tui im eiskalten See in der neuseeländischen Provinz. Sie hat offensichtlich mit dem Gedanken gespielt, sich umzubringen. Es stellt sich heraus, dass sie im fünften Monat schwanger ist. Die Polizistin Robin, die vorübergehend in ihren Heimatort versetzt wurde, wird als Spezialistin für Kindesmissbrauch von der örtlichen Polizei eingeschaltet. Doch noch bevor sie eine Beziehung zu dem Mädchen aufbauen kann, verschwindet Tui spurlos, und eine breit angelegte Suchaktion beginnt. Um das Netz der Intrigen und Machenschaften zu zerschlagen, muss sich Robin ihrer eigenen Vergangenheit stellen. Zur gleichen Zeit richtet sich am See eine Frauenkommune in einer verwunschenen Landschaft aus Containern ein. Angeführt wird sie von einer geheimnisvollen Frau mit langen weißen Haaren.
Mit ihrer sechsteiligen TV-Serie heben die Regisseurin Jane Campion und ihr Co-Regisseur Garth Davis das Erzählen in Fernsehformaten auf eine neue ästhetische Stufe. Alle Elemente eines spannenden Krimis sind da. Eingebettet in eine magisch-mystische Landschaft, zeichnet Top of the Lake eine eindrucksvolle Sammlung von Charakterstudien.

Australien / Neuseeland 2012, 350 Min

von

Jane Campion, Garth Davis

mit

Elisabeth Moss
David Wenham
Peter Mullan
Holly Hunter

Weltvertrieb

BBC Worldwide Limited