Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Perspektive Deutsches Kino

Endzeit

End of Time

## ##
Szenen aus einer postapokalyptischen Welt: Ist die Erde wieder ein unbeschriebenes Blatt? Und der letzte Mensch ein neuer Anfang? Nur ein einziges Mädchen scheint übrig geblieben zu sein. Sie hat sich aus der Katastrophe gerettet und wächst in den Wäldern auf.
Mittlerweile ist das Mädchen erwachsen. Ihre Instinkte haben sich geschärft, und im Laufe der Jahre hat sie sich zu einer guten Jägerin und Sammlerin entwickelt. In einer verfallenen Scheune aus vergangenen Tagen stößt sie zuerst auf ein paar gehortete Konservendosen und dann auf einen Konkurrenten im Kampf um Nahrung, einen Mann, der sich wie sie als letzter Mensch auf Erden wähnt und ebenso ums blanke Überleben kämpft. Er macht ihr ein Friedensangebot: Irgendwo hinter dem Gebirge soll es eine Gegend geben, die ein besseres Leben verspricht. Gemeinsam brechen sie auf, finden einige andere Versprengte und erproben, vorsichtig tastend, einen neuen Anfang – oder vielleicht auch das endgültige Ende. Die Zivilisation auf dem Prüfstand, zwischen Hoffnung und Verzweiflung, Vertrauen und Misstrauen, Annäherung und Verrohung, Gemeinschaft und Vereinsamung, Gut und Böse.

Deutschland 2013, 90 Min

von

Sebastian Fritzsch

mit

Anne von Keller
Alexander Merbeth
Sebastian Ganzert
Heinrich Baumgartner
Elisabeth Wolle