Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

In The Land Of Blood And Honey

Goran Kostić (Schauspieler)
Zana Marjanović (Schauspielerin)
Rade Šerbedžija (Schauspieler)
Vanesa Glodjo (Schauspielerin)
Angelina Jolie (Regisseurin)
Nikola Djurićko (Schauspieler)
Branko Djurić (Schauspieler)
Boris Ler (Schauspieler)
Alma Terzic (Schauspielerin)
Moderation: Anatol Weber

Regisseurin Angelina Jolie in einem Gespräch mit der bosnischen Regisseurin Jasmila Žbanić (Grbavica) im Haus der Berliner Festspiele

## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Auf der Tanzfläche kommen sie sich näher, der Serbe Danijel und die Bosnierin Ajla. Der Flirt wird durch ein Bombenattentat beendet. Es ist 1992, und der Bürgerkrieg in Jugoslawien beherrscht das Land. Plötzlich ist Danijel Soldat, der Befehlen zu gehorchen hat, und sie eine Frau, die um Leib und Leben bangen muss. Kurz darauf wird Ajla in ein Internierungslager gebracht, in dem Vergewaltigungen und Folter zur Tagesordnung gehören. Unter den Schergen trifft sie Danijel wieder. Um sie zu schützen, wird er Ajla, die eigentlich Künstlerin ist, bitten, Porträts seiner Kameraden zu zeichnen. Zunächst ist es reine Leidenschaft, die die beiden verbindet, sehr bald wird ihre Liebe aber auch Instrument der Macht. Ajla nutzt Danijels Begehren aus, um anderen bosnischen Frauen bei der Vorbereitung eines Aufstands zu helfen. Danijel wiederum, der um den Respekt seines islamfeindlichen Vaters buhlt, versucht sich nun ausgerechnet vor Ajla als Macho zu beweisen.
Mit ihrem Spielfilmdebüt gibt Angelina Jolie dem Krieg im früheren Jugoslawien eine Geschichte und Gesichter. Im Mittelpunkt steht ein Überlebenskampf, ein Kampf auf einem Schlachtfeld, auf dem Repression und Begehren, Kalkül und Gefühle nicht mehr zu unterscheiden sind.

USA 2011, 126 Min

von

Angelina Jolie

mit

Zana Marjanovic
Goran Kostic
Rade Serbedzija
Vanesa Glodzo

Weltvertrieb

GK Films