Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Bizim Büyük Çaresizligimiz

Our Grand Despair

Nadir Öperli (Produzent)

Fatih Al (Schauspieler)

İlker Aksum (Schauspieler)

Seyfi Teoman (Regisseur)

Güneş Sayin (Schauspielerin)

Baki Davrak (Schauspieler)

Titus Kreyenberg (Co-Produzent)

Daniela Sannwald (Moderation)

Nadir Öperli (Produzent)

Fatih Al (Schauspieler)

İlker Aksum (Schauspieler)

Seyfi Teoman (Regisseur)

Güneş Sayin (Schauspielerin)

Baki Davrak (Schauspieler)

Titus Kreyenberg (Co-Produzent)

## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Ender und Çetin – beide Ende 30 – sind seit ihrer gemeinsamen Schulzeit enge Freunde. Çetin war lange Jahre fort. Jetzt kommt er zurück nach Ankara und zieht bei Ender ein, genau wie es sich die Freunde in ihrer Jugend immer vorgestellt haben.
Ihr bester Freund Fikret, der in Deutschland lebt und seinen Urlaub in der Türkei verbringt, wird hier in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem seine Eltern ums Leben kommen, er selbst wird verletzt. Als er nach Deutschland zurück muss, bittet er Ender und Çetin, seine Schwester Nihal in ihre Männer-WG aufzunehmen, bis sie in voraussichtlich zwei Jahren ihr Studium abgeschlossen haben wird. Nur widerwillig stimmen die beiden Freunde diesem Wunsch zu.
Anfangs fühlen sie sich von der Anwesenheit der jungen Frau gestört – Nihal empfinden sie als Eindringling. Die wiederum ist durch den Verlust der Eltern schwer traumatisiert und verweigert jeglichen Kontakt mit den beiden Männern. Nach einer Weile jedoch entwickelt sich eine Vertrautheit zwischen den dreien; das alltägliche Zusammenleben in den gemeinsamen vier Wänden schweißt sie zusammen, und sie genießen es, Zeit miteinander zu verbringen. Nihals Beziehung zu Ender, der als Übersetzer zu Hause arbeitet, ist eher intellektueller Natur, während sie mit Çetin, von Beruf Ingenieur, die alltäglicheren Unterhaltungen führt.
Etwas später geschieht, was geschehen muss: Ender und Çetin, die sich liebevoll um Nihal kümmern, verlieben sich in die junge Frau, ohne von der Liebe des anderen zu wissen …

Türkei / Deutschland / Niederlande 2010, 102 Min

von

Seyfi Teoman

mit

Ilker Aksum
Fatih Al
Günes Sayin
Baki Davrak
Taner Birsel
Mehmet Ali Nuroglu

Weltvertrieb

The Match Factory GmbH