Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Jutro bedzie lepiej

Tomorrow will be better

Morgen wird alles besser

## ## ## ## ## ## ##
„Diese Geschichte soll wirklich passiert sein. Ich weiß nicht, ob es zwei oder drei Jungen waren, ich weiß nicht einmal, ob sie Brüder waren, und auch nicht, ob sie zum ersten Mal flohen oder es vorher schon einmal versucht hatten. Ich weiß auch nicht, was ihnen auf ihrer Flucht passiert ist. Das Einzige, was ich weiß, ist, dass sie etwas in ihrem Leben verändern wollten. Ich weiß, dass es überall gute wie schlechte Menschen gibt und dass unser Leben oft vom Zufall abhängt.
Viele von uns hoffen, dass es irgendwo da draußen einen Ort für uns gibt, der besser und schöner ist – wo immer das sein wird … Was mich an dieser Geschichte über die kleinen Ausreißer aber wirklich gefesselt hat, war ihr unbedingter Wille, aus ihrem tristen Dasein auszubrechen … Wie sind diese jungen, obdachlosen, abgerissenen und hungrigen Jungen auf diese Idee gekommen? Wie viel Mut und Tapferkeit hat es sie gekostet? Müssen wir in ihnen nicht die großen kleinen Helden der verrückten Zeit erkennen, in der wir leben?
Ich habe die Geschichte durch einen Zufall von Bekannten erfahren, nachdem ich aus den Sommerferien zurückgekommen war. Ich sitze hier in meinem hellen Zimmer und denke mir eine Geschichte zu diesen Jungen aus, eine, die mich bewegt. Aber werde ich etwas für sie tun, wenn ich ihnen auf der Straße begegnen würde – genau hier, heute, direkt vor meiner Tür? Ich fürchte, dass ich es nicht kann. Diesen Film möchte ich für die machen, die so sind wie ich, damit sie keine Angst mehr haben müssen.“
Dorota Kędzierzawska

Polen / Japan 2010, 118 Min

von

Dorota Kedzierzawska

mit

Oleg Ryba
Evgeny Ryba
Akhmed Sardalov
Stanislaw Soyka

Weltvertrieb

Kid Film