Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb (außer Konkurrenz)

The Private Lives Of Pippa Lee

Zoe Kazan (Schauspielerin)

Blake Lively (Schauspielerin)

Keanu Reeves (Schauspieler)

Robin Wright Penn (Schauspielerin)

Rebecca Miller (Regisseurin)

Moderation: Jenni Zylka

 
## ## ## ## ## ## ## ##

THE PRIVATE LIVES OF PIPPA LEE

Pippa Lee, eine Frau in mittleren Jahren, ist glücklich verheiratet, stolze Mut­ter zweier erwachsener Kinder, eine großzügige Gastgeberin und eine hervorragende Köchin. Mit ihrem 30 Jahre älteren Mann, dem legendären Groß­verleger Herb Lee, führt sie eine partnerschaftliche Ehe. Ganz selbstver­ständlich begleitet sie ihn darum auch in einen neuen Lebensabschnitt: Als Herb 80 wird, zieht das Paar aus dem New Yorker Luxusdomizil in eine formidable Rentnerenklave in Connecticut. Dies ist eine idyllische Welt, die dem Paar einen ruhigen Lebensabend in Aussicht stellt.
Doch innerlich rebelliert Pippa Lee gegen diese Lebensperspektive – im Unterbewusstsein melden sich alte Reflexe. Denn Pippa Lee war nicht im­mer die souveräne, elegante Frau, als die man sie kennt. Hinter ihr liegen wil­de Jahre – Drogenexperimente und erotische Eskapaden, Erfahrungen mit einer tablettensüchtigen Mutter, der Selbstmord einer einstigen Rivalin. Bislang schien es so, als hätte sie mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen, doch in der sterilen Welt des Rentnerparadieses gewinnen die Sünden der Jugend neue Attraktivität. Pippa beginnt wieder zu rauchen und als sie die Bekanntschaft eines attraktiven Mannes macht, stellen sich auch romantische Sehnsüchte ein. Pippa Lee muss sich ihrer Vergangenheit stellen, wenn sie zum Kern ihrer Persönlichkeit vordringen will, dem sie bislang
im­mer ausgewichen ist. Rebecca Miller: „Pippas wirkliche Freiheit am Ende be­steht darin, dass sie sich ihres Lebens bewusster wird.“

USA 2008, 93 Min

von

Rebecca Miller

mit

Robin Wright Penn
Alan Arkin
Keanu Reeves
Maria Bello
Julianne Moore

Weltvertrieb

IM Global