Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

KABEI

KABEI - Our Mother

Hiroshi Fukasawa (Produzent)

Teruyo Nogami (Drehbuch)

Tadanobu Asano (Schauspieler)

Sayuri Yoshinaga (Schauspielerin)

Yoji Yamada (Regisseur)

Ralf Schenk (Moderation)

 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

KABEI

Tokio, 1940. Kayo Nogami bereut keinen Tag, den sie mit ihrem Mann Shigeru verheiratet ist. Zwar war ihr Vater damals strikt gegen die Hochzeit, doch das ist lange her. Mittlerweile haben sie Töchter, die ihre Eltern mit „Kabei“ und „Tobei“ rufen. Mit ihnen führen die Nogamis ein glückliches Familien­le­ben. Doch die Idylle endet mit einem Schlag. An einem kalten Winter­mor­gen wird Shigeru verhaftet und aus politischen Gründen inhaftiert. Ohne weitere Angaben über die Dauer, die ihr Mann im Gefängnis sitzen muss, ist Kayo jetzt ganz allein auf sich gestellt. Doch ein Student Shigerus, Toru Yamasaki, der jetzt in einem kleinen Verlag arbeitet, unterstützt die Familie in dieser schwierigen Zeit. Die gegenseitige Zuneigung wächst mit jedem Tag, den Yamasaki da ist, und schon bald sprechen die Töchter nur noch von Yama-chan, wenn sie von ihm erzählen. Auch die schöne Tante Hisako und der ungehobelte Onkel Senkichi bemühen sich, die traurige Familie aufzuheitern. So schlagen sich die Nogamis durch die Zeit. Shigeru ist jetzt schon das zweite Jahr inhaftiert, als die japanische Armee die amerikanische Flotte in Pearl Harbor angreift und der Krieg im Pazifik entfesselt wird. Das neue Jahr beginnt ohne Neuigkeiten von Shigeru. Dann erreicht die Familie ein Telegramm …

Japan 2007, 132 Min

von

Yoji Yamada

mit

Sayuri Yoshinaga
Mitsugoro Bando
Tadanobu Asano
Rei Dan

Weltvertrieb

Shochiku Co., Ltd.