Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Love And Other Crimes

Liebe und andere Verbrechen

Herbert Schwering (Produzent)

Gabriele Kranzelbinder (Co-Produzentin)

Fedja Stojanovic (Schauspieler)

Vuk Kostic (Schauspieler)

Milena Dravic (Schauspielerin)

Anica Dobra (Schauspielerin)

Stefan Arsenijevic (Regisseur)

Miroslav Mogorovic (Produzent)

Katja Getov (Co-Produzentin)

Niki Nikitin (Moderation)

## ## ## ##

LIEBE UND ANDERE VERBRECHEN

Anica wohnt in Neu-Belgrad, einem tristen Stadtteil aus Hochhäusern und Beton. Sie ist die Geliebte von Milutin, einem einflussreichen Kriminellen im Viertel, der ein Solarium besitzt und von Schutzgeldern lebt. Anica weiß, dass sie hier nicht alt werden will. Weder die Liebe noch das Leben bietet eine Zukunft. Es ist ein grauer Wintertag, und Anica hat einen Plan: Mit dem Geld aus Milutins Safe will sie abends in ein Flugzeug steigen, um das Land für immer zu verlassen.
Anica verabschiedet sich mit kleinen Geschenken und Gesten von ihren Freunden und Verwandten, ohne dass diese etwas von ihrem geplanten Aufbruch bemerken sollen. Sie will einen perfekten Abschied von ihrem unperfekten Leben. Aber der Tag ist voller Überraschungen.
Auch Stanislav, ein junger Mann aus Anicas Nachbarschaft, arbeitet für Milutin. Er lebt nicht ungefährlich. Trotzdem ist er die gute Seele in seinem Viertel, kümmert sich um seine alternde Mutter und um Ivana, Milutins autistische Tochter. Stanislav liebt Anica, schon als Kind hat er sich in sie verliebt, und er spürt ihr Vorhaben fortzugehen. Aus Angst, sie zu verlieren, setzt er aufs Ganze und gesteht ihr an diesem Tag zum ersten Mal seine Liebe. Anica ist überrumpelt, trotzdem lässt sie es zu, dass Stanislav sie bei ihren kleinen Abschieden begleitet. Im Laufe des Tages kommen sich die beiden immer näher, und Anica erwidert seine Gefühle. Ihr Plan gerät ins Wanken. Gibt es womöglich eine gemeinsame Zukunft in Serbien oder wird Stanislav sie begleiten? Bis zum Abend müssen sich beide entscheiden.

Deutschland / Serbien / Österreich / Slowenien 2007, 106 Min

von

Stefan Arsenijevic

mit

Anica Dobra
Milena Dravic
Fedja Stojanovic
Hanna Schwamborn
Vuk Kostic

Weltvertrieb

The Match Factory GmbH