Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Happy-Go-Lucky

Simon Channing Williams (Produzent)

Sally Hawkins (Schauspielerin)

Mike Leigh (Regisseur)

Eddie Marsan (Schauspieler)

Stephen Locke (Moderation)

 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

HAPPY-GO-LUCKY

Poppy und ihre Abenteuer.
Ist sie vielleicht ein bisschen verrückt und verantwortungslos?
Oder ist sie in Wirklichkeit ganz normal und vernünftig?
Wie auch immer, alle verlieben sich in sie,
was immer auch geschieht.
Im Mittelpunkt des neuen Films von Mike Leigh steht Poppy, eine Lehrerin aus Nord-London, deren Leben auf den ersten Blick reichlich verwickelt erscheint. Der Regisseur: „Meine Filme sollen wie Dokumentarfilme sein. Wenn man Kameramann bei einer Wochenschau ist und ein echtes Ereignis filmen soll, ist einem klar, dass diese Welt tatsächlich existiert, egal ob man es jetzt filmt oder nicht. In meinen Filmen möchte ich eine Welt schaffen, die genauso wahrhaftig ist, etwas, das so dreidimensional und echt aussieht, dass man mit dem Messer reinstechen möchte.“ Und 1993 beschrieb Leigh seine Haltung zu seinen Protagonisten so: „Ich treffe in meinen Filmen keine moralischen Urteile, ich ziehe keine Schlüsse. Ich stelle Fragen, ich beunruhige den Zuschauer, ich mache ihm ein schlechtes Gewissen, lege Bomben, aber ich liefere keine Antworten. Ich weigere mich, Antworten zu geben, denn ich kenne die Antworten nicht.“

Großbritannien 2007, 118 Min

von

Mike Leigh

mit

Sally Hawkins
Alexis Zegerman
Eddie Marsan

Weltvertrieb

Summit Entertainment