Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb (außer Konkurrenz)

Be Kind Rewind

## ## ## ## ## ##

BE KIND REWIND

Jerry und Mike kennen sich von klein auf. Jerry ist der Mechaniker der Ge­gend, er lebt in einem Wohnwagen und hasst das benachbarte Kraft­werk, das ihn, da ist er sich sicher, mit Strahlung und Elektrosmog einmal umbringen wird. Auf der anderen Straßenseite wohnt Mike. Er arbeitet in der örtlichen Videothek, die Mr. Fletcher gehört, der ein großer Fats-Waller-Fan ist. Der legendäre Jazzpianist hat einst in dieser Gegend gelebt, weshalb Fletcher einen Ausflug zum Gedenken an ihn unternimmt. In der Zwi­schen­zeit soll Mike auf den Laden aufpassen und dabei besonders auf Jerry achten, der – einmal in Fahrt – immer großen Flurschaden anrichtet. Ausge­rech­­net an diesem Abend denkt Jerry, dass es Zeit ist, das smogspeiende Kraftwerk mit einem Anschlag lahmzulegen. Dabei setzt sich Jerry so unter Strom, dass das elektromagnetische Feld, das ihn umgibt, noch am nächsten Vormittag ausreicht, um die Filme in Fletchers Videothek zu zerstören. Was tun? Die einzige Möglichkeit, Fletchers Filmschatz wiederherzustellen, scheint in der Produktion von Remakes zu liegen. Und so machen sich Mike und Jerry da­ran, Instantfassungen der beliebtesten Videos zu produzieren. Was keiner für möglich hielt, tritt ein – die Remakes sind beliebter als die Origi­na­le. Die Nachfrage steigt und setzt die Jungfilmer unter einen erheblichen Pro­duk­t­ions­druck. Die Geschäfte blühen, die kleine Stadt liebt die Filme der Freun­de und unterstützt die Remakeproduktion, so gut es geht. Es dauert nicht lange, da haben auch Hollywoods Urheberrechtsfüchse vom Boom in der Provinz gehört. Rechtsansprüche werden geltend gemacht, die Fletchers kleine Videothek in ihrer Existenz bedrohen. Ein Plan muss her! Vielleicht sollte man etwas mit Fats Waller machen …

USA 2008, 98 Min

von

Michel Gondry

mit

Jack Black
Mos Def
Danny Glover
Mia Farrow
Melonie Diaz

Weltvertrieb

Focus Features International