Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Itty Bitty Titty Committee

##

ITTY BITTY TITTY COMMITTEE

Anna ist ein durchschnittlicher amerikanischer Teenager - vielleicht noch etwas unsicherer, vielleicht noch etwas unpolitischer als der Durchschnitt. Als sie von ihrer Freundin verladen wird und ihr dann auch noch das College, bei dem sie sich beworben hat, eine Ablehnung schickt, kann Anna nur noch ihr Leid beklagen: Sie ist wirklich ein armes Hascherl mit Körbchengröße A in einer Welt, in der nur C etwas gilt. Doch als sie von der Arbeit kommt, läuft ihr Sadie über den Weg. Sadie ist erstens sexy und zweitens Anführerin einer radikalen, punk-feministischen Gruppe, der "Clits in Action", abgekürzt CIA. Durch die Bekanntschaft mit Sadie eröffnet sich Anna eine völlig fremde Welt. Trotzdem fühlt sie sich schon bei dem ersten geheimen Kommando unternehmen, an dem sie teilnehmen darf, ganz in ihrem Element - nicht zuletzt, weil Sadie heftig mit ihr flirtet. Aber dann laufen die Dinge aus dem Ruder. Die CIA muss feststellen, dass alle ihre Aktionen wirkungslos verpuffen. Und nachdem ihre Mitglieder gründlich desillusioniert sind, bricht die Gruppe auseinander. In dieser misslichen Situation hängt auf einmal alles von Anna ab: Wird sie die alten Freundschaften wiederbeleben und der CIA mit einer brillanten Idee zu neuem Schwung verhelfen können? - Eine Antwort kann vielleicht die New Yorker Kritikerin B. Ruby Rich geben: "Für alle, die am Zustand der Welt oder des Kinos verzweifeln, hat dieser Haufen revoltierender Lesben eine Megadosis Hoffnung parat."

USA 2007, 87 Min

von

Jamie Babbit

mit

Nicole Vicius
Melonie Diaz
Melanie Mayron
Guinevere Turner
Carly Pope

Weltvertrieb

Power Up