Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Kinderfilmfest / 14plus

Jargo

## ##

JARGO

Bald wird Jargo sechzehn und zu seinem Geburtstag will er vor allem eins: endlich ein Mann werden. Doch zunächst muss er sich den Herausforderungen in seiner neuen Heimat stellen. Jargo ist in Saudi-Arabien aufgewachsen, aber nach dem Selbstmord seines Vaters wurde er nach Berlin geschickt und wohnt jetzt in einer riesigen Hochhaussiedlung. Obwohl ihm das Nachbarsmädchen Emilia zur Seite steht, fühlt er sich fremd in der neuen Umgebung. Doch seine direkte Art verschafft ihm schnell Respekt, vor allem bei Kamil, einem türkischen Kleinkriminellen. Jargo bewundert ihn, denn Kamil ist ein echter Kerl und verdammt cool – außer bei Mona. Auch Jargo fühlt sich von der geheimnisvollen Schönen angezogen . . .
Schnell freunden sich Jargo und Kamil an und planen bald den ersten gemeinsamen Coup: einen Einbruch bei den Filipinos der Zigarettenmafia.
Während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, plagt Jargo sein schlechtes Gewissen. Er hat seinen besten Kumpel hintergangen – und mit Mona geschlafen.
Kurz vor dem gemeinsamen Einbruch erfährt Kamil davon. Rasend vor Eifersucht lässt er Jargo in eine Falle laufen.

Deutschland (BRD ab 1949) 2003, 90 Min

REGIE

Maria Solrun

DARSTELLER

Udo Kier
C.v.Jascheroff
N.v.Waldstätten
O.Özdemir